„Es geht um die Existenz!“ – Schalke bangt dem 2. Mai entgegen

News

News | DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte es in seiner ersten Pressekonferenz schon angedeutet: Wenn nicht bald wieder Fußball gespielt wird, könnte es bald keine 18-20 Profivereine in Deutschland mehr geben. Dass hinter dieser Aussage mehr steckt, beweist der FC Schalke 04.

Maßnahmen helfen, aber sie helfen nicht genug

Am 2. Mai soll es um nicht weniger als die Existenz des FC Schalke 04 gehen. An diesem Tag soll vereinbarungsgemäß die 4. und letzte Rate dieser Saison aus den in den Verträgen mit den nationalen Medienpartner fälligen Zahlungen von der DFL an die Vereine ausgeschüttet werden. Das berichtet der Kicker. So hätten Rechteerwerber wie Sky, DAZN oder die ARD bereits am 10. April dieser Zahlung in Höhe von 15,892 Millionen Euro nachkommen müssen, geflossen sind die Gelder aber nicht.

Schalkes Vorstand Peter Peters wandte sich deshalb mit einem Facebook-Statement an die Öffentlichkeit: „Dinge wie Steuerstundungen, die der Gesetzgeber eingeräumt hat, ergreifen wir auch. Wir versuchen, Ausgaben zu reduzieren, haben Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt und mit den Spielern Gehaltsverzicht vereinbart. Aber natürlich hängt alles davon ab, wann wir wieder Einnahmen erzielen und Fußball spielen können. Je länger das dauert, desto einschneidendere Maßnahmen müssen ergriffen werden.“

Auch Alexander Jobst, Peters‘ Kollege im Vorstand ergriff erste Maßnahmen und bat Logenbesitzer auf Rückzahlungen der Miete für die restlichen vier Heimspiele zu verzichten. In einer Mail schrieb er: „Es geht um die Existenz!“

Natürlich haben auch die Profis des FC Schalke 04 eine Gehaltskürzung in Höhe von 15 Prozent akzeptiert. Weitere 15 Prozent wurden gestundet. Trotzdem wächst die Angst vor einer bilanziellen Überschuldung. Angesichts der Lage bei anderen Vereinen hofft Schalke vergebens auf hohe Ablösesummen auf dem Transfermarkt. Der Fall ist klar: Schalke braucht die Zahlungen aus dem TV-Pool und sie brauchen sie jetzt. Ansonsten könnte Seiferts düstere Vorhersage leider bald Wirklichkeit werden.

(Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WeKickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Alle Kommentare


  • Anonymous sagt:

    Guten Abend Herr Catalina

    Respekt zu Ihrem Beitrag den Sie zum Thema Finanzen und Schalke 04 über Onefootball veröffentlicht haben.

    Recherche, Hinhören bei Videokonferenzen scheint nicht ihre Stärke zu sein, denn ansonsten würden sie nicht einen solchen Beitrag verfassen und veröffentlichen….

    Ihr Artikel ist nicht nur aus der Luft gegriffen, sondern in den Zusammenhängen fehlt die Richtigkeit, aber was macht man als Redakteur nicht alles um Quote zu bekommen….

    Wer solche Berichte schreibt, ist ni hat mehr weit von der Bildzeitung entfernt..


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayer Leverkusen: Aranguiz liebäugelt mit Abgang

Bayer Leverkusen: Aranguiz liebäugelt mit Abgang

8. Dezember 2021

News | Charles Aranguiz steht bei Bayer Leverkusen noch bis 2023 unter Vertrag, überlegt aber offenbar, bereits früher als geplant nach Südamerika zurückzukehren.  Bayer Leverkusen: Kehrt Aranguiz früher als geplant nach Brasilien zurück? Wie der kicker berichtet, denkt Charles Aranguiz (32) an einen vorzeitigen Abschied von Bayer Leverkusen. Der Chilene ist noch bis zum 30. […]

FC Bayern München: Marco Neppe wird Technischer Direktor

FC Bayern München: Marco Neppe wird Technischer Direktor

8. Dezember 2021

News | Wie der FC Bayern München mitteilte, wird Marco Neppe Technischer Direktor beim Rekordmeister. Auch Dr. Michael Gerlinger bekommt eine neue Rolle. FC Bayern München: Neppe und Gerlinger mit erweiterten Aufgaben Wie der FC Bayern am Mittwoch auf seiner Website bekannt gab, wird Marco Neppe (35) neuer Technischer Direktor des Vereins. Zuvor war Neppe […]

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

8. Dezember 2021

News | Thomas Broich wird in Zukunft die Rolle des „Leiter Methodik“ beim Nachwuchs von Hertha BSC ausfüllen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Hertha BSC stellt Thomas Broich an Thomas Broich (40) dürfte einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Analysen rund um TV-Übertragungen von Fußballspielen ein Begriff sein. Nun wird der ehemalige Fußballer auch […]


'' + self.location.search