Europareise | Fan-Attacke in England, Zidane-Rückkehr und Frankfurter Höhenflug

Spotlight

Die Saison 2018/19 geht so langsam in die entscheidende Phase und neben vielen Gewinnern, gibt es natürlich auch Teams, die zu den ungünstigsten Momenten schwächeln. In der 90PLUS-Europareise geben wir Euch einen Überblick über die Geschehnisse des europäischen Fußballs.

Nach Fan-Attacke: Grealish mit Siegtreffer im Derby

In der Championship fand am 10. März das Stadtderby zwischen Birmingham City und Aston Villa statt. Nach dem Spiel stand Villas Kapitän Jack Grealish (23) im Fokus der Medien. In der Anfangsphase der Partie wurde der Offensivspieler von einem Fan der Gastgeber von hinten attackiert. Grealish ging mit der Situation äußerst professionell um und verhielt sich vollkommen ruhig. Die ohnehin schon hitzige Atmosphäre befeuerte er nicht mit unnötiger Theatralik oder anderen Aktionen. Trotzdem wurde der Offensivspieler für den Rest der Partie ausgepfiffen. In der 67. Minute rächte er sich auf die beste Art und Weise: Er erzielte mit einem flachen Distanzschuss den Siegtreffer für seinen Jugendverein. Der Täter, ein 27-Jähriger Engländer, muss für 14 Wochen ins Gefängnis, eine Geldstrafe in Höhe von rund 400€ zahlen und hat ein zehnjähriges Stadionverbot in Großbritannien erhalten. Sein Anwalt gab an, dass er das Publikum anheizen wollte. Birmingham City erklärte, dass der 27-Jährige lebenslanges Stadionverbot hat und auch keine Auswärtskarten für City-Spiele kaufen dürfe.

(Photo by Nathan Stirk/Getty Images)

Real Madrid: Champions-League-Aus und Zidane-Rückkehr

Vier Champions-League-Titel in fünf Jahren. Die letzten drei sogar direkt hintereinander. Irgendwann musste diese Erfolgsserie enden, aber wie sich Real Madrid aus der Königsklasse verabschiedet hat, war blamabel. Gegen ein starkes Ajax Amsterdam verlor die Solari-Elf mit 1:4 im Bernabéu. Zuletzt schied man 2010 vor dem Halbfinale in der Champions League aus. Da man nach dem Ausscheiden im Copa Del Rey auch in der Liga gegen den FC Barcelona verlor, war klar, dass die zuletzt so erfolgsverwöhnten Königlichen eine titellose Saison erleben werden. Den überfälligen Umbruch soll dann Zinedine Zidane durchführen. Der Franzose kehrte nach knapp zehn Monaten zurück und erstmal die schon verkorkste Saison vernünftig beenden. Im Sommer dürfte dann eine Transferoffensive folgen, die Real Madrid wieder zum Erfolg führen soll.

Frankfurt in Extase: Erfolge in der Bundesliga und der Europa League

Es gibt derzeit wohl keine Mannschaft in der Bundesliga, die mehr Spaß macht als Eintracht Frankfurt! Die SGE hat einen richtig starken Monat hinter sich und feierte sowohl national als auch international Erfolge. Nach vier Unentschieden in Folge, hat die Eintracht zuletzt fünfmal hintereinander in der Bundesliga gewonnen. Den März startete man mit dem Last-Minute-Sieg gegen Hoffenheim und auch gegen Düsseldorf (3:0), Nürnberg (1:0) und Stuttgart (3:0) konnten drei Punkte eingefahren werden. Die Siegesserie katapultierte die Frankfurt auf den vierten Platz und somit ist die Hütter-Elf auf Champions-League-Kurs. In der Europa League konnte Inter Mailand hochverdient geschlagen werden. Im Viertelfinale wartet nun Benfica Lissabon auf die SGE, die die letzte verbliebene deutsche Mannschaft in einem europäischen Wettbewerb ist.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Krise in Rom: Ranieri ersetzt Di Francesco

Die AS Roma erlebte einen sehr ernüchternden März und droht das internationale Geschäft verpassen. Anfang des Monats musste man eine herbe Niederlage im Stadtderby gegen Lazio hinnehmen. Bei dem 0:3 war die Mannschaft von Eusebio Di Francesco deutlich unterlegen und verspielte anscheinend das gerade neu gewonnene Selbstvertrauen, das man durch eine kleine Siegesserie erlangt hat. Wenige Tage später folgte das Aus in der Champions League gegen den FC Poro (1:3 n.V.). Die Verantwortlichen zogen die Reißleine und entließen Di Francesco und stellten Claudio Ranieri als dessen Nachfolger vor. Dieser wurde erst kurz zuvor in Fulham entlassen. Einem Auftaktsieg gegen den Abstiegskandidaten FC Empoli (2:1) folgten zwei Niederlagen gegen SPAL (1:2) und Neapel (1:4). Der Trainerwechsel hat keine Trendwende gebracht und der Rückstand auf die Champions-League-Plätze beträgt bereits vier Punkte. Derzeit liegt die Roma auf einem enttäuschenden siebten Platz und droht in der kommenden Saison keinerlei internationalen Fußball genießen zu können, wenn es so weitergeht.

Ajax gewinnt „De Topper“ – Meisterschaft wieder offen

Ajax Amsterdam konnte das Heimspiel gegen Tabellenführer PSV Eindhoven mit 3:1 gewinnen und den Rückstand auf zwei Punkte verkürzen. Der Titelkampf ist jetzt wieder offen und Ajax konnte eine vorzeitige Entscheidung zugunsten Eindhovens abwenden. In einem emotionalen Spiel gab der Gastgeber das Tempo an und ging in der 21. Minute durch ein Eigentor von Daniel Schwaab (30), der in der Bundesliga für Freiburg, Leverkusen und Stuttgart auflief, in Führung. Die Partie verlor dann aufgrund einiger hitzigen Situationen ein wenig den Rhythmus, aber war dennoch höchst unterhaltsam. In der zweiten Halbzeit übertrieb Amsterdams Rechtsverteidiger Mazraoui (21) es mit der Härte deutlich und flog vom Platz (57. Minute). Er traf Angeliño (22) im Zweikampf mit dem Fuß am Kopf (ähnlich wie Thomas Müller im Zweikampf mit Ajax-Spieler Tagliafico in der Champions League). Direkt im Anschluss patzte Onana (22), segelte am Ball vorbei und Luuk de Jong (28) köpfte problemlos zum Ausgleich ein. Der Tabellenführer wollte danach unbedingt die Führung erzielen und dominierte Ajax in der Folge. Bei einem Entlastungsangriff wurde David Neres (22), der ein starkes Spiel zeigte, von Schwaab im Strafraum am Standbein erwischt und der VAR gab den Hinweis, dass es Elfmeter für die ten Hag-Elf geben sollte. Tadic (30) verwandelte sicher und brachte Ajax in Führung. In der Nachspielzeit konnte Neres sein starkes Spiel krönen und entschied die Partie nach sechs Minuten Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 3:1.

(OLAF KRAAK/AFP/Getty Images)

Und sonst so: England konnte Deutschland in den CL-Duellen deutlich schlagen. Tottenham besiegte Dortmund, Manchester City warf Schalke raus und Liverpool bezwang die Bayern. Aus deutscher Sicht eine Champions-League-Saison zum Vergessen. – Celtic bezwingt die Glasgow Rangers im “Old Firm” mit 2:1. Zwar kamen die Gäste in Unterzahl noch zum Ausgleich, aber kurz vor Schluss brachte James Forrest (27) den Meister auf die Siegesstraße. – BVB-Leihgabe Alexander Isak trumpft in der Eredivisie für Willem II auf: In neun Spielen erzielte er acht Tore und legte einen Treffer auf. Im Pokal traf er auch schon. Als Belohnung wurde er wieder in Schwedens Nationalmannschaft berufen. – Huddersfield Town steht als erster Absteiger der Premier League fest. Die Mannschaft von Trainer Siewert (ehemals BVB II) hat nach 32 Spieltagen lediglich 14 Punkte auf dem Konto. – Nach fünf Pleiten in Folge (die letzte ein 0:7 gegen ManCity) wurde Schalkes Trainer Domenico Tedesco entlassen. Nachfolger wurde Huub Stevens, der die Königsblauen gegen Hannover (1:0) zum ersten Liga-Sieg seit Januar führen konnte. – Messi und Ronaldo haben in der Champions League wieder für Furore gesorgt. Der Argentinier führte Barça mit zwei Toren und zwei Vorlagen gegen Lyon in die nächste Runde, während der Portugiese Juventus Turin mit einem Dreierpack gegen Atlético half, das 0:2 aus dem Hinspiel zu drehen. – Benfica Lissabon konnte das Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Porto mit 2:1 gewinnen und liegt nun auf dem ersten Platz. Da man allerdings danach nur Remis gegen Belenenses spielte, liegt man jetzt nur noch aufgrund des Torverhältnisses vor Porto.

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Köln | Wolfsburg-Angebot für Bornauw „nicht aktzeptabel“

Köln | Wolfsburg-Angebot für Bornauw „nicht aktzeptabel“

21. Juni 2021

News | Der Poker zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg um Sebastiaan Bornauw geht wohl in die letzten Runden. Wolfsburg soll noch ein ganzes Stück von der Wunschsumme der Kölner entfernt sein. Bornauw: Sieben Millionen Euro trennen Wolfsburg und Köln Sebastiaan Bornauw (22) ist aktuell das Thema beim VfL Wolfsburg und dem […]

Schalke | Auch Sané und Nastasic offenbar auf der Streichliste

Schalke | Auch Sané und Nastasic offenbar auf der Streichliste

21. Juni 2021

News | Der FC Schalke 04 hat offenbar zwei neue Kandidaten auf seiner Streichliste. Neben Salif Sané soll auch Matija Nastasic als Verkaufskandidat bei Schalke gelten. Finanzielle Situation verantwortlich für Sané und Nastasic-Abgang? Beim FC Schalke 04 laufen die Kaderplanungen für die kommende Zweitligasaison auf Hochtouren. Nachdem man bereits namhafte Spieler hat loswerden können, sind […]

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

20. Juni 2021

News | Der FSV Mainz 05 wird den Kader bis zur neuen Saison noch auf der ein oder anderen Position verändern. Zugänge sollen noch folgen, aber auch Abgänge sind denkbar. Mittelfeldspieler Pierre Kunde Malong zieht es nach Griechenland.  Kunde vor Wechsel von Mainz nach Piräus Seit dem Sommer 2018 spielte Pierre Kunde Malong (25) für […]