Everton ist Favorit auf Keane-Verpflichtung

21. April 2017 | News | BY Marius Merck

Der FC Burnley wird voraussichtlich auch in dieser Saison die Klasse in der Premier League halten. Ein Garant dafür ist Innenverteidiger Michael Keane, welcher nun vor dem Absprung steht.

 

Nur noch Vertrag bis 2018…

Von Platz 10 bis 20 hat kein Klub in der Premier League weniger Gegentore kassiert, als der FC Burnley (47). Keane hat sich am Turf Moor zu einem der besten Verteidiger in der Premier League entwickelt. Vor wenigen Wochen debütierte er im Länderspiel gegen Deutschland für die “Three Lions”. Bereits im vergangenen Sommer hatte Meister Leicester City konkretes Interesse an dem 24-Jährigen, der sich allerdings entschloss, noch mindestens ein Jahr bei seinem Klub bleiben.

Wie die “Times” nun berichtet, wird sein Klub dem Abwehrspieler im kommenden Sommer keine Steine in den Weg legen. Burnley fordert demnach eine Ablösesumme von rund 24 Millionen Euro. Der Vertrag von Keane läuft noch bis 2018. Unter den potentiellen Abnehmern finden sich einige Spitzenklubs: So sollen Manchester United, Manchester City, Tottenham Hotspurs, Liverpool und Everton an dem Jungnationalspieler interessiert sein.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP/Getty Images)

Von den genannten Vereinen gilt nach Informationen des Blattes Everton als der Favorit. Wahrscheinlich ist sich Keane darüber bewusst, dass er bei den “Toffees” die größten Einsatzchancen haben würde. Die aktuelle Innenverteidigung des Klubs besteht zurzeit aus Phil Jagielka und Ashley Williams, die beiden Spieler sind bereits älter als 30 Jahre.

Keane feierte als hochdekorierter Jugendspieler bei Manchester United unter Louis Van Gaal im August 2014 sein Debüt in der Premier League. Wenige Tage später stand er in der “legendären” Mannschaft in der Startelf, welche in der ersten Runde des League Cup mit 0:4 bei MK Dons verlor. Kurz im Anschluss auf die Blamage wurde die Leihe nach Burnley perfekt gemacht, im Januar 2015 folgte dann die feste Verpflichtung für rund 2,65 Millionen Euro.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel