Ex-Nationalspieler Robinho zu 9 Jahren Haft verurteilt

23. November 2017 | News | BY Manuel Behlert

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Robinho, der in seiner Karriere unter anderem beim AC Mailand, Real Madrid und Manchester City unter Vertrag stand und derzeit noch für Atletico Mineiro aktiv ist, wurde wegen sexuellen Missbrauchs zu neun Jahren Haft verurteilt. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur “ANSA”. 

Der 99-fache Nationalspieler wurde für schuldig befunden, im Jahr 2013 mit fünf weiteren Personen an der Vergewaltigung einer aus Albanien stammenden jungen Frau beteiligt gewesen zu sein.

(Photo by Dino Panato/Getty Images)

Einspruch kann erhoben werden

Zur Zeit der Tat stand Robinho noch beim AC Mailand unter Vertrag. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig, noch können die Beschuldigten Einspruch erheben, wovon auszugehen ist. Sollte es bei der Verurteilung bleiben, dann findet die Karriere des ehemaligen Supertalents ein rapides und unschönes Ende.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel