FC Barcelona | Messi mit Wutrede nach verspielter Meisterschaft!

Spanien

News | Durch die gestrige Heimniederlage des FC Barcelona gegen Osasuna (1:2) krönte sich Real Madrid vorzeitig zum Meister. Lionel Messi (33) ging danach hart mit seinem Klub ins Gericht.

Messi über den FC Barcelona: „Wir sind ein schwaches Team“

Manche Spieler gelten als Lautsprecher oder Mahner, selbst nach guten Leistungen legen sie den Finger in die Wunde. Oftmals ebbt durch einen zu häufigen Gebrauch die Wirkung der Worte ein wenig ab. Wen man keineswegs in eine solche Kategorie verorten würde, ist der sechsfache Weltfußballer. Doch ausgerechnet Messi betrieb gestern nach der Niederlage eine öffentliche Medienschelte – für Mannschaft und Verein (Aussagen via Samuel Marsden).

Man habe die Saison mit dieser Niederlage zwar nicht so abschließen wollen, allerdings wäre die Partie „ein gutes Spiegelbild“ der ganzen Spielzeit gewesen. Für Messi ist sein Team ist in diesem Jahr „eine inkonstante, schwache Mannschaft,“ die mit „Intensität und Willen“ geschlagen werden kann. Es wäre „leicht“ gewesen, gegen den FC Barcelona Tore zu schießen. Real Madrid habe schlichtweg nur gemacht, „was gemacht werden musste“, so der Argentinier.

Messi glaubt nicht an Champions-League-Triumph

Doch die Schelte hörte hier noch nicht auf: „Wir müssen selbstkritisch sein, die Spieler und alle Mitarbeiter in diesem Verein. (…) Unsere Leistungen in den letzten Spielen lassen viele Wünsche offen.“ Die Katalanen haben zwar noch immer die Chance auf die Champions League, doch Messi ist diesbezüglich wenig optimistisch. „Ich habe bereits gesagt, dass es mit dieser Art und Weise schwer wird, die Champions League zu gewinnen und nun hat sich gezeigt, dass dies nicht einmal genug war, um La Liga zugewinnen,“ kommentierte der 33-Jährige.

Der FC Barcelona müsse „eine Menge ändern“, so verliere man auf jeden Fall auch gegen die SSC Napoli. Messi kann verstehen, dass die Fans unzufrieden sind und verweist dabei sogar auf die beiden größten Enttäuschungen in den letzten beiden Jahren: „Die Anhänger sind sauer, dass die Saison vorbei ist und wir unsere Ziele nicht erreicht haben, wir sind ebenso sauer. Es ist verständlich, dass sie sich so fühlen, auch im Hinblick auf unsere Niederlagen gegen Roma und Liverpool. Sie verlieren die Geduld, weil wir ihnen nichts geben.“

Die Erwähnung der beiden peinlichen Niederlagen in der Königsklasse gibt dieser Kritik nochmal eine besondere Würze. Der FC Barcelona schied 2018 und 2019 nach jeweils hohen Siegen in den Hinspielen noch gegen die AS Roma (0:3) und den FC Liverpool (0:4) aus. Die getätigten Aussagen des Argentinier passen zudem zu den aufkeimenden Gerüchten, dass Messi tatsächlich mit dem Gedanken spielen könnte, die Katalanen im Sommer 2021 zu verlassen. Die Schelte dürfte in Barcelona jedenfalls einem Erdbeben gleichkommen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by LLUIS GENE/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wirtz beschert Bayer Sieg über den BVB – Hertha BSC rutscht tiefer in die Krise

Wirtz beschert Bayer Sieg über den BVB – Hertha BSC rutscht tiefer in die Krise

19. Januar 2021

News | Nachdem Borussia Mönchengladbach am frühen Abend mit 1:0 gegen Werder Bremen gewann, standen am Abend drei weitere Begegnungen in der Bundesliga auf dem Programm. Hertha BSC steckt weiter in der Krise, Bayer 04 Leverkusen schlug den BVB knapp mit 2:1.  Bundesliga: Hertha BSC enttäuscht erneut, Leverkusen schlägt Dortmund Im Topspiel der Bundesliga am […]

Werder Bremen: Rashica-Verbleib bis Sommer wahrscheinlich

Werder Bremen: Rashica-Verbleib bis Sommer wahrscheinlich

19. Januar 2021

News | Am Ende der Sommertransferphase wollte Bayer 04 Leverkusen Milot Rashica von Werder Bremen verpflichten. Doch ein Wechsel scheiterte in letzter Minute. Auch Aston Villa galt als Kandidat, so richtig konkret wurde das aber nicht. Bremen: Kein Angebot für Rashica in Sicht An dieser Situation hat sich wenig geändert. Milot Rashica (24) dürfte Werder […]

Elvedi per Kopf! Gladbach schlägt Werder Bremen knapp

Elvedi per Kopf! Gladbach schlägt Werder Bremen knapp

19. Januar 2021

News | Borussia Mönchengladbach traf im frühen Dienstagsspiel der Bundesliga auf Werder Bremen. Eine Standardsituation entschied das Spiel, Gladbach gewann die Partie mit 1:0.  Gladbach beginnt gut, Bremen findet in das Spiel Wenig überraschend dominierte Borussia Mönchengladbach schon zu Beginn diese Partie. Mit sieben Punkten aus drei Spielen waren die Fohlen in das neue Jahr […]