FC Barcelona | Wünscht sich Koeman eine Verpflichtung von Memphis?

News

News | Anscheinend möchte Ronald Koeman, der neue Trainer des FC Barcelona, seinen ehemaligen Schützling Memphis Depay zu seiner neuen Wirkungsstätte locken.

FC Barcelona: Depay, Wijnaldum & Co. – Koeman ändert Fokus

Wie der katalanische Radiosender „RAC 1“ erfahren haben will, möchte Ronald Koeman (57) seinen ehemaligen Schützling Memphis Depay (26) zum FC Barcelona locken. Gerade in Vereinsangelegenheiten ist jene Quelle in der Regel recht gut informiert. Auch die vertragliche Situation des Angreifers könnte Barca entgegen kommen: Memphis steht nur noch bis 2021 bei Olympique Lyon unter Vertrag. Der Niederländer kam im Januar 2017 von Manchester United nach Frankreich, nachdem er sich in der Premier League nicht durchsetzen konnte. War der bisher erfolgreiche Aufenthalt in Lyon wohl eher als Zwischenstation gedacht, spielt Memphis nun mittlerweile seit dreieinhalb Jahren dort. Daher dürfte der Niederländer aktuell mit Sicherheit eine neue Herausforderung anstreben.

Offenbar hat der FC Barcelona einen gewissen Kurswechsel in seinen Planungen wegen Koeman vollzogen. Zumindest deuten die ersten Spekulationen unter seiner Ägide daraufhin, dass der Coach den Fokus auf ehemalige Schützlinge aus der niederländischen Nationalmannschaft gelegt hat. So wurde gestern über mögliches Interesse Barcas an Georginio Wijnaldum (29/FC Liverpool) berichtet. Koeman trainierte die „Elftal“ von 2018 bis zu dieser Woche. Dabei erreichte er mit dem Team das Endspiel der Nations League sowie die Qualifikation für die EM 2020 (nachdem vor ihm die EM 2016 & WM 2018 verpasst wurden).

Die erwähnten Spieler dürften außerdem günstigere Alternativen zu den „üblichen Verdächtigen“ wie Neymar (28/PSG) oder Lautaro Martinez (22/Inter) darstellen. Ein solches Vorgehen passt indes auch besser zu dem angestrebten Sparkurs des FC Barcelona. Und das vielleicht wichtigste Zeichen: Anscheinend bekommt ein Trainer bei den Katalanen mal wieder die Spieler zur Verfügung gestellt, mit welchen er auch wirklich zusammenarbeiten will.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by PHILIPPE DESMAZES / AFP)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

26. Januar 2022

News: Nachdem Bayern und Baden-Württemberg die Kapazitäten für Freiluftveranstaltungen erhöht haben, hofft der HSV auf eine ähnliche Lösung und befindet sich dafür in Gesprächen mit dem Senat. HSV – „30.000 ist keine willkürliche Zahl“ Dr. Thomas Wüstefeld (52) befindet sich seit drei Wochen im Vorstand des Hamburger Sport Verein. Im Gespräch mit dem „kicker“ offenbart […]

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

26. Januar 2022

News | Schalke 04 hat ein erstes Angebot für Malick Thiaw von der AC Milan offenbar abgelehnt. Ein Wechsel in diesem Januar scheint damit vom Tisch, außer der Klub aus der Serie A bessert sein Angebot noch einmal deutlich nach. FC Schalke 04: Angebot der AC Milan für Malick Thiaw nicht hoch genug Wie die […]

Impfpassfälschung: DFB sperrt Markus Anfang für ein Jahr!

Impfpassfälschung: DFB sperrt Markus Anfang für ein Jahr!

26. Januar 2022

News | Markus Anfang, Ex-Trainer von Werder Bremen, wird so schnell nicht wieder an der Seitenlinie stehen. Das Sportgericht des DFB sperrte den Trainer und seinen ehemaligen Co-Trainer für ein Jahr.  Markus Anfang ein Jahr gesperrt Nach der Affäre um einen gefälschten Impfpass war Markus Anfang (47) seinen Job als Trainer von Werder Bremen los. […]


'' + self.location.search