FC Bayern | Darum war Javi Martinez die Champions League 2013 so wichtig

Bundesliga

News | Nach neun Jahren wird Javi Martinez dem FC Bayern München im Sommer den Rücken kehren. Der Spanier gewann in dieser Zeit viele Titel, einer war dabei besonders schön. 

Javi Martinez über seinen schönsten Titel beim FC Bayern

Nach insgesamt neun Jahren im Verein wird Javi Martinez (32) den FC Bayern München im Sommer verlassen. Jedes Jahr konnte der Spanier dabei die Deutsche Meisterschaft feiern, gewann darüber hinaus fünf Mal den DFB-Pokal und in den beiden Triple-Saisons 2012/2013 sowie 2019/2020 jeweils die Champions League. Den Henkelpott 2013 bezeichnet Martinez als den schönsten Titel seiner Bayern-Karriere, wie er nun in einem Interview mit dem Kicker gesteht.

 

„Nach der Finalniederlage im Jahr davor gegen Chelsea sah ich in den Gesichtern meiner Mitspieler diese Erleichterung und Freude“, erklärte der 32-Jährige und ergänzte: „Ich hatte immer von diesem Pokal geträumt, zudem war es am Ende meiner ersten Saison. Viele Leute sagten damals, 40 Millionen Euro für einen defensiven Mittelfeldspieler seien sehr viel Geld, auch wenn ich diese Summe für mich selbst immer ausgeblendet habe.“

Martinez wurde im Sommer 2012 zum damaligen Rekordtransfer der Münchner, kam für 40 Millionen Euro aus Bilbao. Viele bezeichneten den Defensivstrategen als entscheidendes Puzzle-Stück beim ersten Triple der Vereinsgeschichte. Martinez geht bescheiden mit dieser These um. „Ich habe der Mannschaft geholfen, aber ich war nicht der Grund für den Sieg, es kamen ja auch andere Neue. Die Mannschaft damals war einfach verdammt stark – nicht nur die Start- elf, der ganze Kader. Im Sturm hatten wir Mario Mandzukic, Mario Gomez und Claudio Pizarro. Dahinter Toni Kroos, Franck Ribery und Arjen Robben, Thomas Müller. Was für eine Offensive, Weltklasse! Auch die Defensive war sehr, sehr gut und musste sich da nicht verstecken“, so der 18-fache Nationalspieler.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Martinez: „Es war mir eine Ehre“

Nun steht für Martinez ein neues Kapitel an. Nach neun Jahren, 267 Pflichtspielen und insgesamt 24 Titeln für die Münchner darf er im Sommer ablösefrei gehen. Doch wie geht es nun weiter und vor allem, wie lang? Immer wieder wurde Martinez von langwierigen Verletzungen gebremst. „Ich weiß es nicht. Meine Beine entscheiden. Ein Jahr, drei, zehn? Mal schauen. Aber ich will auch nach meiner Karriere körperlich auf der Höhe sein“, so der 32-Jährige.

Den Münchnern wird er jedenfalls auch nach dem Karriereende verbunden sein. „Es war mir eine Ehre“, sagte Martinez und betonte: „Ich werde immer der größte Fan des FC Bayern bleiben.“

Photo: xFotostandx xWagnerx/ Imago

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bochum trifft am Anfang sowie am Ende und bezwingt Frankfurt

Bochum trifft am Anfang sowie am Ende und bezwingt Frankfurt

24. Oktober 2021

News | Der VfL Bochum empfing im dritten Sonntagsspiel Eintracht Frankfurt und fuhr dank einer leidenschaftlichen Vorstellung den zweiten Sieg am Stück ein. Mit 2:0 rang der Aufsteiger den Europa-League-Starter nieder. Blum trifft früh für Bochum – Paciencia vergibt Elfmeter Die Begegnung im stimmungsvollen Ruhrstadion war keine 180 Sekunden alt, als Takuma Asano in der Schnittstelle […]

Faghir in der Nachspielzeit! Stuttgart jubelt über 1:1 gegen Union!

Faghir in der Nachspielzeit! Stuttgart jubelt über 1:1 gegen Union!

24. Oktober 2021

News | Der VfB Stuttgart traf im zweiten Sonntagsspiel der Bundesliga zuhause auf den FC Union. Die Gäste verteidigten gut, hatten am Ende aber etwas Pech und spielten nach Führung nur 1:1!  Awoniyi schockt Stuttgart In der Anfangsphase versuchte ein personell noch immer relativ gebeutelter VfB Stuttgart zunächst, defensiv sicher zu stehen. Das gelang auch […]

Leverkusen verspielt 2:0 gegen Köln: Modeste rettet Punkt

Leverkusen verspielt 2:0 gegen Köln: Modeste rettet Punkt

24. Oktober 2021

News | Bayer Leverkusen hat am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga eine 2:0-Halbzeitführung beim 1. FC Köln verspielt. Anthony Modeste rettete den Domstädtern im Rheinderby ein 2:2.  Bayer Leverkusen mit Doppelschlag Wie es sich für ein Rheinderby gehört, lieferten sich der 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen eine intensive Anfangsphase mit vielen Zweikämpfen. Fußballerisch dagegen […]


'' + self.location.search