FC Bayern löst die Pflichtaufgabe souverän – Viertelfinale gegen Barcelona

UEFA CL/EL

Mit dem 3:0 an der Stamford Bridge hat der FC Bayern einen großen Schritt ins Viertelfinale der Champions League gemacht. Parallel wurde im Camp Nou der Viertelfinalgegner der Münchener ermittelt.

Bayern macht früh alles klar

Der Rekordmeister ließ seinen Worten auf der Pressekonferenz Taten folgen und machte von Beginn an Druck – mit Erfolg. In der 8. Minute schickte Serge Gnabry (24) Robert Lewandowski (31) steil, Chelseas Defensive spekulierte vergebens auf Abseits und so blieb Chelseas Torhüter Willy Caballero (38) nichts anderes übrig, als den Polen abzuräumen – Elfmeter. Lewandowski verwandelte platziert halbhoch rechts.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Eine gute Viertelstunde später legten die Münchener nach. Thomas Müller (30) luchste Mateo Kovacic (26) den Ball ab, an der Strafraumkante legte Lewandowski für Ivan Perisic (31) auf, der nur noch ins kurze Eck einschieben musste.

Allerdings ging dieser Auftritt nicht ohne defensive Angebote einher. Nachdem ein sehenswerter Treffer von Callum Hudson-Odoi (19) aufgrund einer vorhergehenden Abseitsposition durch Tammy Abraham (22) die Anerkennung zurecht verweigert wurde, traf Abraham kurz vor der Pause selbst. Allerdings unter gütiger Mithilfe von Manuel Neuer (34), der den Ball zuvor nur abprallen lassen konnte. So war zur Pause zwar die Frage nach dem Weiterkommen beantwortet, doch der knappe Halbzeitstand ließ zumindest für dieses Spiel noch etwas Spannung zu.

Chelsea nach der Pause giftig

Nach der Pause kamen die Blues entschlossener aus der Kabine und durch Mason Mount (21) und Ross Barkley (26) jeweils zu Halbchancen, bei denen die Defensive der Münchener jeweils keinen sicheren Eindruck machte. Nach einer guten Stunde und einer Verletzungsunterbrechung von Jérôme Boateng (31) fing sich der Rekordmeister und erspielte sich postwendend eine sehr gute Chance durch Thomas Müller.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Chelsea hielt aber gut dagegen, versuchte die Münchener vor allem nach den Auswechslungen des angeschlagenen Jérôme Boateng sowie Thiago (29) und Joshua Kimmich (25), die beide gelbvorbelastet in dieses Spiel gingen, unter Druck zu setzen. Zu guten Chancen kamen sie allerdings kaum, stattdessen antworteten die Münchener eine Viertelstunde vor Schluss ihrerseits.

Kurz vor Schluss dreht Bayern auf

Philippe Coutinho (28) bediente Robert Lewandowski an der Grundlinie. Chelseas Verteidiger waren in geschäftliche Termine verwickelt und so konnte der eingewechselte Corentin Tolisso (26) in der Mitte völlig ungedeckt vollenden.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Damit aber noch nicht genug. In der 84. Minute verschaffte sich Javi Martínez (31) in der Mitte Platz. Im Anschluss flankte Álvaro Odriozola auf Robert Lewandowski, der seine vierte Torbeteiligung an diesem Abend verbuchte und sein 13. Tor in dieser Champions League-Saison. Im Anschluss tröpfelte die Partie locker aus. Der FC Bayern schlägt Chelsea souverän 4:1 und steht im Viertelfinale der Champions League.

Bayern im Achtelfinale gegen Barcelona

Parallel wurde im Camp Nou der Achtelfinalgegner der Münchener ermittelt. Der FC Barcelona gewann das Rückspiel gegen die SSC Napoli 3:1. Der FC Barcelona legte durch Treffer von Clément Lenglet (25), Lionel Messi (33) und einen Elfmeter von Luis Suárez (33) 3:0, bevor Lorenzo Insigne (29) seinerseits für Napoli mit dem Pausenpfiff den Anschluss vom Punkt herstellte.

(Photo by TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images)

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

26. September 2021

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam.  Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg […]

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

26. September 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf der SC Freiburg im letzten Spiel im heimischen Dreisamstadion auf den FC Augsburg. Am Ende gewann der SCF mit 3:0 (3:0).  Freiburg besticht durch Spielfreude und Effizienz Direkt zu Beginn hatte der SC Freiburg viel Schwung im eigenen Spiel und versuchte auch gleich, den FC […]

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

26. September 2021

News | In der 2. Bundesliga gab es zuletzt einige Trainerentlassungen. Auch der FC Ingolstadt hat nun reagiert und Roberto Pätzold entlassen. Auch der Nachfolger steht schon fest.  Schubert folgt auf Pätzold in Ingolstadt Mit 1:2 unterlag der FC Ingolstadt am Samstag zuhause Fortuna Düsseldorf. Der Klub aus Bayern befindet sich aktuell im unteren Bereich […]


'' + self.location.search