FC Bayern | Sitzung vor Deadline Day: Mannschaftsrat forderte Transfers!

News

News | Der FC Bayern tätigte kurz vor dem Ende des Fensters noch gleich mehrere Transfers. Dies soll vor allem auf Intervention des Mannschaftsrates geschehen sein.

FC Bayern: Mannschaftsrat wurde wegen Transfers vorstellig

Wie Christian Falk und Tobias Altschäffl für die „Sportbild“ berichten, wurde der Mannschaftsrat des FC Bayern kurz vor dem Ende der Transferperiode bei den Verantwortlichen vorstellig. So hätten damals Manuel Neuer (34), Thomas Müller (31), Robert Lewandowski (32), Joshua Kimmich (25) und David Alaba (28) um einen Termin gebeten. Der Mannschaftsrat sei zehn Tage vor Transferschluss im Auftrag aller Spieler an die Klubführung wegen des dünnen Kaders herangetreten. Zunächst wäre bei Hasan Salihamidzic (43) vorgesprochen worden. Daraufhin wäre es zu einem größeren Treffen gekommen, an welchem dann auch Karl-Heinz Rummenigge (65), Herbert Hainer (66) und Vorstand Oliver Kahn (51) demnach teilnahmen.

Der Tenor dieses Anliegens der Bayern-Mannschaft fokussierte sich ganz klar auf die Kaderbreite. Man sah diese nicht breit genug aufgestellt, um die hohen Belastungen in dieser Spielzeit standhalten zu können. Zu jenem Zeitpunkt standen vier Abgänge lediglich zwei Neuzugänge gegenüber. Die Bayern-Führung wies demnach zwar auf die finanziellen Einschränkungen der Corona-Krise hin, versprach aber zeitgleich noch weitere neue Spieler und stimmte somit dem Anliegen in gewisser Weise zu.

Wenige Tage später hatte der FC Bayern mit Marc Roca (24), Douglas Costa (30), Eric Maxim Choupo-Moting (31), Bouna Sarr (28) sowie Tiago Dantas (19) gleich fünf neue Spieler unter Vertrag genommen. Interessant ist hierbei die angebliche Alternativliste zu diesen Neuzugängen. Auf dieser hätten unter anderem auch Denis Zakaria (23/Gladbach), Andrej Kamaric (29/Hoffenheim) oder Mitchell Weiser (26/Leverkusen) gestanden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images for FC Bayern)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Gladbach | Eberl über Vertragsverlängerungen mit Ginter und Zakaria: „Werden alles dafür tun“

Gladbach | Eberl über Vertragsverlängerungen mit Ginter und Zakaria: „Werden alles dafür tun“

18. September 2021

News | Borussia Mönchengladbach hat in Kürze einiges an Arbeit vor sich, denn die Verträge von wichtigen Spielern wie Denis Zakaria und Matthias Ginter sollen verlängert werden. Max Eberl gab nun Auskunft und bestätigte, dass die Gespräche in Kürze starten.  Max Eberl: „In Ruhe kalkulieren, Corona ist noch nicht vorbei“ Vor dem Spiel zwischen dem […]

Hertha BSC | Dardai: „Mussten einen Elfmeter schenken, um frei zu spielen“

Hertha BSC | Dardai: „Mussten einen Elfmeter schenken, um frei zu spielen“

17. September 2021

News | Hertha BSC erarbeitete sich am Freitagabend im Heimspiel gegen Greuther Fürth den zweiten Saisonsieg. Über die Art und Weise zeigte sich Trainer Pal Dardai nur teilweise zufrieden. Hertha-Coach Dardai: „Wenn wir so spielen wie in der 2.Halbzeit, sind wir nicht schlecht“ Hertha BSC tat sich gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth lange schwer, gewann aber am […]

Eigentor bringt den Siegtreffer: Hertha bezwingt Fürth nach Rückstand

Eigentor bringt den Siegtreffer: Hertha bezwingt Fürth nach Rückstand

17. September 2021

News | Zum Auftakt des fünften Spieltags trafen Hertha BSC und die SpVgg Greuther Fürth aufeinander. Nach zäher erster Hälfte nahm die Partie an Fahrt auf, wobei sich die Hausherren im Olympiastadion von einem Rückstand erholten und schließlich mit 2:1 gewannen. Serdar vergibt die beste Chance für Hertha Beide Mannschaften legten eine engagierten Anfangsphase hin. Die […]


'' + self.location.search