FC Bayern: Sportdirektor bereits gefunden?

News

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor. Uli Hoeneß bestätigte kürzlich, dass man innerhalb der nächsten 6 Wochen einen neuen Mann auf dieser Position vorstellen werde. Nun meldete sich Hoeneß im Rahmen eines Pressetermines erneut zu Wort und deutet an, dass die Suche offenbar bereits erfolgreich war. Einen Namen nannte der Präsident des FC Bayern aber nicht.

„Es gibt einen Kandidaten, den wir im Blick haben und den werden wir in den nächsten Wochen vorstellen. Wir glauben, dass wir das jetzt ganz gut gelöst haben“, teilte Hoeneß mit. Neben Max Eberl, Philipp Lahm und Oliver Kahn, die abgesagt haben oder zum jetzigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stehen, gibt es noch weitere Kandidaten.

Aufgaben sind klar

Hoeneß skizzierte das Aufgabenmodell des neuen Sportdirektors genau. „Die Aufgabe ist ganz klar, dass er das Nachwuchsleistungszentrum mitorganisiert, dass er Bindeglied ist zwischen Trainer und Mannschaft und Mannschaft und Vorstand. Ich bin überzeugt, dass diese Position dringend bei uns benötigt wird.“ Diese Aufgaben übernahm bis zur Vertragsauflösung Matthias Sammer. Sammer hatte ein Gespür dafür, welche Abläufe innerhalb des Klubs nicht ideal funktionieren, konnte hervorragend koordinieren und dafür sorgen, dass jeder Mitarbeiter seine Kompetenzen ideal einbringt. Zudem beherrschte Sammer den Umgang mit den Medien ideal, wusste genau, wann er sich vor die Mannschaft stellen musste und wann er sie kritisieren konnte.

(Photo by Johannes Simon/Bongarts/Getty Images)

Die „Bild“ spekuliert weiterhin über die Kandidaten. So zählt das Blatt neben Thomas Linke und Mark van Bommel auch Miroslav Klose zu den engsten Kandidaten. Dieser befindet sich gerade aus PR-Gründen auf Tour mit dem deutschen Rekordmeister und könnte im Rahmen dessen Verhandlungen geführt haben. Aber auch eine ganz andere Lösung könnte vorstellbar sein, denn der Zeitraum, den Hoeneß nannte, fällt in etwa auf das Ende der Transferperiode. Gänzlich ausgeschlossen ist es nicht, dass man einen derzeit aktiven Sportdirektor noch seine Arbeit machen lässt und ihn zum 1.9. beim Rekordmeister vorstellt.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Modeste bringt Köln den Sieg in Stuttgart, Drama in Regensburg

DFB-Pokal | Modeste bringt Köln den Sieg in Stuttgart, Drama in Regensburg

27. Oktober 2021

News | Den vierten Teil der 2. DFB-Pokal-Runde absolvierten einige namhafte Vereine. Der 1. FC Köln setzte sich beim VfB Stuttgart durch. Hansa Rostock verspielte einen Zwei-Tore-Vorsprung in Regensburg, gewann aber nach spektakulärem Spielverlauf. DFB-Pokal: Rostock legt früh vor, Hannover geht in Front Drei Partien standen neben dem denkwürdigen Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern auf dem Programm. […]

Fürth | Azzouzi stärkt Leitl: „Bei uns liegt es nullkommanull am Trainer“

Fürth | Azzouzi stärkt Leitl: „Bei uns liegt es nullkommanull am Trainer“

27. Oktober 2021

News | Die SpVgg Greuther Fürth legte einen kapitalen Fehlstart hin. Dennoch steht Trainer Stefan Leitl nicht auf der Kippe, wie Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi klarstellte. Fürth-Sportchef Azzouzi über Negativserie: „Brauchen jetzt noch nicht vom Abstieg sprechen“ Die SpVgg Greuther Fürth bot beim Gastspiel in Leipzig die wohl stärkste Halbzeit der laufenden Saison. Am Ende führte […]

HSV | Investor Kühne distanziert sich: „Habe mich innerlich verabschiedet“

HSV | Investor Kühne distanziert sich: „Habe mich innerlich verabschiedet“

27. Oktober 2021

News | Die Beziehung zwischen dem HSV und Klaus-Michael Kühne stand in den letzten Jahren unter keinem guten Stern. An eine Besserung glaubt der Milliardär nicht mehr. Kühne über den HSV: „Es macht keinen Spaß mehr“ Der Hamburger SV enttäuschte seine Fans in den vergangenen Jahren auf ganzer Linie. Eine unglückliche Rolle spielte dabei auch Klaus-Michael Kühne […]


'' + self.location.search