Florentino Perez flirtet weiterhin mit Neymar – Ballon d’Or sei in Madrid leichter zu gewinnen

8. Dezember 2017 | Champions League | BY Steffen Gronwald

Florentino Perez kann es einfach nicht lassen. Der Präsident von Real Madrid ist weiterhin sehr an Neymar interessiert und argumentiert dieses Mal mit dem Ballon d’Or. Ob sich dies jedoch auszahlen wird? 

Der Ballon d’Or sei in Madrid einfacher zu gewinnen

Der Präsident von Real Madrid, Florentino Perez, ist ein großer Fan vom Brasilianer Neymar. Dies gibt er immer wieder offen zu, ebenso offen kommuniziert er, dass er den Flügelspieler von PSG lieber jetzt als morgen verpflichten wollen würde. Das “neueste Argument” für einen Wechsel ist der Ballon d’Or. Bekanntermaßen konnte Cristiano Ronaldo gestern die Trophäe ein weiteres Mal gewinnen, Neymar wurde hinter Lionel Messi dritter. Dass Neymar am Gewinn des Ballon d’Or mehr als interessiert ist, ist ein offenes Geheimnis, welches sich Florentino Perez nun zu Nutzen macht:

In Madrid zu spielen, würde es einfacher machen den Ballon d’Or zu gewinnen. Madrid ist ein Klub, der seinen Spielern alles gibt was sie brauchen. Jeder weiß, dass ich ihn [Neymar] verpflichten möchte. [Telegraph]

Ob dieses Argument nützt, um Neymar die spanische Hauptstadt schmackhaft zu machen, wird die Zukunft zeigen, von Wechselabsichten kann aktuell noch längst nicht die Rede sein. Eins ist aber sicher, aufgeben wird Perez gewiss nicht so schnell.

(Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel