Trainer Frank Schmidt: Karriereende in Heidenheim?

Frank Schmidt an der Seitenlinie bei einem Spiel des 1. FC Heidenheim
News

News | Frank Schmidt, Trainer des 1.FC Heidenheim, hat nach 14 Jahren im Amt ein Karriereende bei seinem aktuellen Verein nicht ausgeschlossen.

Frank Schmidt: „Einmal Heidenheim, immer Heidenheim – warum nicht?“

In einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten (zitiert via transfermarkt.de) hat Frank Schmidt (47), Trainer des 1. FC Heidenheim, ein dortiges Karriereende als Trainer nicht ausgeschlossen. Schmidt ist in seinem Amt seit 2007 tätig und mit nun 14 Jahren der Dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball.

Einen anderen Trainerposten würde er sich „selbstverständlich auch zutrauen“, so Schmidt, sieht sich aber mit seinem aktuellen Job bestens ausgelastet: „Für mich ist der FCH immer noch eine Herausforderung. Solange das so bleibt, kann ich mir vorstellen: Einmal Heidenheim, immer Heidenheim – warum nicht?“

In der Vergangenheit erhielt er bereits das Angebot für einen „lebenslänglichen, unbefristeten Vertrag“ in Heidenheim. Dieses lehnte Schmidt allerdings ab. Seine Entscheidung begründete er folgendermaßen: „Das geht im Fußball einfach nicht. Weil man nie weiß, in welche Richtung es geht.“

Stattdessen unterschreibt der 47-Jährige weiterhin befristete Verträge. Aktuell ist er vertraglich noch bis zum 30. Juni 2023 an den 1. FC Heidenheim gebunden. In der laufenden Saison steht Heidenheim nach acht Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz. Die Spielzeit 2019/2020 beendete der Verein als Tabellendritter.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

In der Relegation gegen Werder Bremen wurde der Aufstieg in die Bundesliga allerdings verpasst. Zum Thema Aufstieg sagte Schmidt: „Wenn bei anderen Klubs nicht alles rund läuft und wir über uns hinauswachsen, dann ist es möglich, ans Tor zur Bundesliga anzuklopfen.“

(Photo by Daniel Kopatsch/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Abseitstore und schöner Volley: Punkteteilung zwischen Augsburg und Bielefeld

Abseitstore und schöner Volley: Punkteteilung zwischen Augsburg und Bielefeld

17. Oktober 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf Arminia Bielefeld auswärts auf den FC Augsburg. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (1:0).  Oxford! Augsburg geht verdient in Führung Der FC Augsburg begann in diesem Spiel durchaus munter und aggressiv und versuchte in den ersten Minuten, einen Treffer zu erzielen. Doch im […]

Bundesliga | „Wir hatten die Chance zum sechsten, siebten, achten Tor“ – Die Stimmen zu Bayerns Kantersieg in Leverkusen

Bundesliga | „Wir hatten die Chance zum sechsten, siebten, achten Tor“ – Die Stimmen zu Bayerns Kantersieg in Leverkusen

17. Oktober 2021

News | Nach dem 5:1-Sieg des FC Bayern in Leverkusen sammelte DAZN die Stimmen von Siegern und Verlierern ein. „Wir haben diese tolle Stimmung nicht verdient“ Zweimal Robert Lewandowski, zweimal Serge Gnabry und Thomas Müller sorgten für das deutliche Halbzeitergebnis. Nach der Pause konnte Patrik Schick lediglich für Ergebniskosmetik sorgen. Die Stimmen zum Spiel. Robert […]

Entwarnung bei RB Leipzig: Forsberg mit nach Paris

Entwarnung bei RB Leipzig: Forsberg mit nach Paris

17. Oktober 2021

News | Am Dienstag steht für RB Leipzig das wichtige Spiel in der Champions League bei PSG auf dem Programm. Emil Forsberg musste am Wochenende früh ausgewechselt werden, was für Sorgenfalten bei RB sorgte.  Forsberg nicht schwerer verletzt RB Leipzig spielte am Wochenende 1:1 beim SC Freiburg und hat mit PSG einen Brocken vor der […]


'' + self.location.search