Trainer Frank Schmidt: Karriereende in Heidenheim?

Frank Schmidt an der Seitenlinie bei einem Spiel des 1. FC Heidenheim
News

News | Frank Schmidt, Trainer des 1.FC Heidenheim, hat nach 14 Jahren im Amt ein Karriereende bei seinem aktuellen Verein nicht ausgeschlossen.

Frank Schmidt: „Einmal Heidenheim, immer Heidenheim – warum nicht?“

In einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten (zitiert via transfermarkt.de) hat Frank Schmidt (47), Trainer des 1. FC Heidenheim, ein dortiges Karriereende als Trainer nicht ausgeschlossen. Schmidt ist in seinem Amt seit 2007 tätig und mit nun 14 Jahren der Dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball.

Einen anderen Trainerposten würde er sich „selbstverständlich auch zutrauen“, so Schmidt, sieht sich aber mit seinem aktuellen Job bestens ausgelastet: „Für mich ist der FCH immer noch eine Herausforderung. Solange das so bleibt, kann ich mir vorstellen: Einmal Heidenheim, immer Heidenheim – warum nicht?“

In der Vergangenheit erhielt er bereits das Angebot für einen „lebenslänglichen, unbefristeten Vertrag“ in Heidenheim. Dieses lehnte Schmidt allerdings ab. Seine Entscheidung begründete er folgendermaßen: „Das geht im Fußball einfach nicht. Weil man nie weiß, in welche Richtung es geht.“

Stattdessen unterschreibt der 47-Jährige weiterhin befristete Verträge. Aktuell ist er vertraglich noch bis zum 30. Juni 2023 an den 1. FC Heidenheim gebunden. In der laufenden Saison steht Heidenheim nach acht Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz. Die Spielzeit 2019/2020 beendete der Verein als Tabellendritter.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

In der Relegation gegen Werder Bremen wurde der Aufstieg in die Bundesliga allerdings verpasst. Zum Thema Aufstieg sagte Schmidt: „Wenn bei anderen Klubs nicht alles rund läuft und wir über uns hinauswachsen, dann ist es möglich, ans Tor zur Bundesliga anzuklopfen.“

(Photo by Daniel Kopatsch/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Frankfurt hat Kostic-Nachfolger im Blick, Simakan weckt PSG-Interesse

90PLUS-Transferticker: Frankfurt hat Kostic-Nachfolger im Blick, Simakan weckt PSG-Interesse

11. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Julian Weigl: Gladbach arbeitet weiter an Verpflichtung

Julian Weigl: Gladbach arbeitet weiter an Verpflichtung

11. August 2022

News | Julian Weigl wurde bereits mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht, doch einer Zusammenarbeit müsste auch Benfica, das andere Optionen präferiert, zustimmen. Julian Weigl: Benfica und Gladbach liegen bei Ablöse weit auseinander Borussia Mönchengladbach legte einen überzeugenden Saisonstart hin. Der neue, auf einen offensiven Spielstil mit viel Ballbesitz zurückgreifende Coach Daniel Farke (45) will den […]

Kostic-Ersatz von Juventus? Frankfurt in Gesprächen wegen Pellegrini-Verpflichtung

Kostic-Ersatz von Juventus? Frankfurt in Gesprächen wegen Pellegrini-Verpflichtung

11. August 2022

News | Filip Kostic wird Eintracht Frankfurt in Richtung Turin verlassen. Der Serbe ist schon bei Juventus angekommen und muss nur noch den Medizincheck unterzeichnen. Im Gegenzug könnte Luca Pellegrini zu den Hessen wechseln.  Frankfurt: Kommt Pellegrini als Kostic-Ersatz? Der Wechsel von Filip Kostic (29) zu Juventus steht unmittelbar bevor. Eine Ablösesumme im Bereich von […]


'' + self.location.search