Frankfurt: Oczipka-Ersatz von der PSV?

16. Juli 2017 | News | BY Manuel Behlert

Eintracht Frankfurt sucht nach dem Abgang von Bastian Oczipka zum FC Schalke 04 einen neuen Linksverteidiger. Die Hessen sollen sich laut “Voetbal International” intensiv mit Jetro Willems von der PSV aus Eindhoven beschäftigen. Willems selbst hat das Trainingslager der Niederländer bereits verlassen, was der Klub selbst offiziell bestätigte. Die Einnahmen aus dem Oczipka-Deal müssten komplett reinvestiert werden, um Willems an den Main zu lotsen.

Demnach sind sich die beiden Vereine einig und Willems könnte in Kürze den Medizincheck in Frankfurt absolvieren. Bereits in der letzten Saison stand ein Wechsel von Willems im Raum, er fand allerdings keinen geeigneten Klub. Zuletzt wurde auch von einem Interesse der Roma berichtet.

Nur noch ein Jahr Vertrag

Der 23-jährige Willems besitzt in Eindhoven nur noch einen Vertrag bis 2018 und könnte dementsprechend in diesem Sommer noch einmal Einnahmen generieren. Der 22-fache niederländische Nationalspieler galt vor einigen Jahren als Riesentalent und ihm schienen in Europa viele Türen offen zu stehen. Allerdings stagnierte er etwas in seiner Entwicklung und ist zumindest für die Topklubs derzeit kein Thema.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Der Schritt in die Bundesliga könnte ein cleverer sein. Bei der Eintracht winkt Willems ein Stammplatz, zudem spielt er in einer stärkeren Liga, die mehr Aufmerksamkeit im Ausland generiert. Dieser Zwischenschritt und eine Weiterentwicklung in Frankfurt könnten ihn wieder in den Fokus der Spitzenklubs befördern. Mit 30 Spielen im Europapokal und 144 Einsätzen in der Eredivisie ist Willems für sein Alter bereits sehr erfahren. Sollte der Wechsel über die Bühne gehen, scheint die SGE einen sehr guten Oczipka-Ersatz gefunden zu haben.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel