Frankfurt will Rebic halten – mit Gehaltserhöhung?

25. Juni 2018 | News | BY Manuel Behlert

Dass die Eintracht aus Frankfurt ihren Stürmer Ante Rebic nicht abgeben will, ist klar. Auch, dass die Schmerzgrenze im Falle eines interessanten Angebots sehr hoch sein dürfte. Doch um auf Nummer sicher zu gehen und den Kroaten definitiv weiter in der Mainmetropole zu halten, will die SGE ihrem Angreifer nun einen neuen Vertrag anbieten.

Das berichtet die “Bild”. Wie auch bei Luka Jovic, der eine Gehaltserhöhung bekam, wird man in Frankfurt auch die Leistungen von Rebic honorieren. Im Sommer wird Rebic, der bisher von der Fiorentina ausgeliehen war, fix nach Frankfurt wechseln.

 

Gehaltsverdopplung möglich

Der 24-jährige, der zurzeit ein Gehalt von rund 1,5 Millionen Euro einstreicht, könnte sein Einkommen verdoppeln. Damit geht die Eintracht an die finanzielle Schmerzgrenze und bietet Rebic die Summe, die man auch Torhüter Hradecky bot, als es noch Gespräche über eine Verlängerung gab. Nach der Weltmeisterschaft könnten die Gespräche stattfinden.

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel