Kostic und Lindström! Frankfurt gewinnt Auswärtsspiel in Freiburg

Freiburg Frankfurt
Bundesliga

News | Im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga empfing der SC Freiburg zuhause Eintracht Frankfurt. Die Hessen setzten sich am Ende mit 2:0 durch. 

Spielglück für die SGE – Frankfurt trifft doppelt!

Die erste kleine Chance im Spiel hatte der SC Freiburg. Woo-yeong Jeong traf den Ball nach einer Flanke von der linken Seite aber nicht richtig. Die Anfangsphase war durchaus unterhaltsam, beide Mannschaften wollten offensive Akzente setzen. Jesper Lindström hatte eine erste Möglichkeit für Eintracht Frankfurt, doch Mark Flekken konnte den Ball abwehren. Es fehlten zwar die ganz großen Torraumszenen, aber munter war die Partie definitiv. Vincenzo Grifo köpfte nach 18 Minuten in die Arme von Torhüter Kevin Trapp.

Nur eine Minute später hatte Lucas Höler die bis dato beste Chance, diesmal musste Trapp schon eine gute Parade gegen den Flachschuss zeigen. Nach 25 Minuten musste Trapp erneut ran, diesmal gegen eine gute Flanke von Grifo. Auf der Gegenseite testete Kristijan Jakic den Freiburger Torhüter Flekken mit einem Distanzschuss, dieser war aber zu zentral. Gleiches galt für einen Distanzschuss von Tuta nach 33 Minuten. Nur eine Minute später erzielte Jesper Lindström, wenn auch relativ glücklich, das 0:1.

Frankfurt jubelt in Freiburg

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Zwei Freiburger, die den Ball klären wollten, schossen sich gegenseitig an. Anschließend kam der Ball zum Dänen, der dann eiskalt verwandelte. Freiburg reagierte gut und hatte durch Jeong gleich eine Chance auf den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Hessen auf 0:2. Filip Kostic flankte einen Freistoß auf das lange Eck, keiner war mehr dran und die Kugel fiel vom Pfosten in das Tor.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Frankfurt verteidigt gut

Im zweiten Spielabschnitt hatte der Gast aus Frankfurt erneut die erste Chance. Ein guter Konter fand Rafael Borré, der aber zu unplatziert abschloss. Auch Freiburg meldete sich früh zu Wort. Nicolas Höfler hatte nach einem guten Freistoß einen Kopfball, der an den Pfosten klatschte. Es war nun eine packende Partie. Freiburg machte, angetrieben vom eingewechselten Kevin Schade, sehr viel Betrieb und die SGE hatte einige sehr gute Konterchancen. Lindström und Kamada vergaben, Freiburg erhöhte gleichzeitig seinerseits den Druck.

Freiburg spielte mitunter etwas zu umständlich in Offensivbereich und ließ so die ein oder andere gute Möglichkeit liegen. Das Spiel wurde jetzt hektischer, es gab viele Diskussionen. Das sorgte dafür, dass kein großer Spielfluss mehr zustande kam. Die Hessen verteidigten weiterhin gut und es gelang ihnen, den SC Freiburg weitgehend vom Tor fern zu halten. Am Ende gewannen die Gäste nicht unverdient mit 2:0.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

27. November 2021

News | 1:0 gewann der FC Bayern das Topspiel des 13. Bundesliga-Spieltags gegen Arminia Bielefeld. Nach der Partie sprachen die Verantwortlichen bei Sky. COVID, Katar und knappe Siege – FC Bayern vor dem Gipfel an allen Enden gefordert Dass die Glut an der Säbener Straße immer ein bisschen lodert, ist der Allgemeinzustand. Dieser Tage scheint […]

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

27. November 2021

News | Am Samstagabend stand in der 2. Bundesliga das Nordduell zwischen Holstein Kiel und Werder Bremen an, das eine Menge Unterhaltung bot und mit 2:1 an den KSV ging. Mees-Fallrückzieher belohnt überlegendes Kiel Der KSV und SVW befinden sich nach 14 Spieltagen jeweils ein ganzes Stück hinter den eigenen Ambitionen. Den aktiveren Start im direkten Aufeinandertreffen legten […]

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

27. November 2021

News | Der Karlsruher SC fegte am Samstagmittag Hannover 96 vom Platz. Kurz vor Schluss stelle er sogar eine Bestmarke auf, indem er Efe-Kaan Sihlaroglu zum Debüt verhalf. 16 Jahre, 4 Monate, 19 Tage: KSC-Talent Sihlaroglu wird jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte Der Karlsruher SC erlebte einen rundum gelungen Spieltag. Nach vier Spielen Sieglosigkeit ließ er Hannover 96 keine […]


'' + self.location.search