Haaland trifft doppelt, Lewandowski dreifach: Bayern bezwingt Dortmund nach Rückstand!

Bayern Dortmund
Bundesliga

News | Am Samstagabend fand das Spitzenspiel in der Bundesliga zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund statt. Vor allem in der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spektakel, am Ende gewann der Rekordmeister mit 4:2!

Blitzstart für Dortmund, Bayern reagiert und gleicht aus

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Erling Haaland kam kurz außerhalb des Strafraums an den Ball, schloss sofort ab. Die Kugel wurde noch leicht abgefälscht, schlug aber unhaltbar und platziert in der rechten unteren Ecke ein. Und für den BVB kam es noch besser! Nach neun Minuten trug Dortmund einen schnellen Angriff vor, Thorgan Hazard bediente Haaland und der Norweger blieb aus kurzer Distanz cool, schob den Ball zum 0:2 ein. Der FC Bayern hatte große Probleme, in das Spiel zu finden. Zu viele Bälle gingen verloren, zu ungenau war man in der Offensive. Auch das Pressing funktionierte zu Beginn nicht ideal. Die erste größere Chance hatte Robert Lewandowski nach 18 Minuten, als er knapp am Tor vorbei schoss. Nach 24 Minuten verpasste Thomas Meunier mit einem misslungenen Querpass auf Haaland die Vorentscheidung zum 0:3. Quasi im Gegenzug traf Lewandowski auf Vorlage von Leroy Sane zum 1:2.

Dortmund Bayern

Bildquelle Imago

Nach 28 Minuten versuchte es Kingsley Coman aus spitzem Winkel, Marwin Hitz konnte den Ball aber abwehren. Mittlerweile erhöhte Bayern den Druck, Dortmund wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gelang es dem BVB, das Spiel etwas zu beruhigen. Die Bälle flogen nicht mehr in der Frequenz der vorherigen Phase in den Strafraum der Gäste. Nach 42 Minuten gab es nach der Ansicht der Videobilder einen berechtigten Elfmeter für den FC Bayern. Mo Dahoud hatte Kingsley Coman von den Beinen geholt. Lewandowski trat an, blieb cool – 2:2! Mit diesem Ergebnis ging es dann schließlich auch in die Kabine.

Dortmund hält Bayern lange stand – bis in die Schlussphase

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Hazard einen guten Abschluss auf der Seite des BVB. Sein Schuss ging aber an das Außennetz. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit konnten die Gäste ihren Blitzstart aber nicht für einen Treffer nutzen. Der BVB ließ weniger zu, presste wieder aktiver und konnte das Spiel so ausgeglichen gestalten. Torchancen waren mittlerweile Mangelware, das Spiel war dennoch weiter sehr temporeich. Dortmund musste reagieren, weil Haaland angeschlagen war und wechselte Steffen Tigges und Julian Brandt ein. Auch Hazard musste Platz machen. Nach einem langen Ball setzte sich Sane nach einer guten Stunde sehr gut durch, legte ab für Lewandowski, doch der Pole schoss drüber. Hansi Flick reagierte ebenfalls und wechselte Serge Gnabry für den sehr umtriebigen Coman ein.

Nur wenige Minuten später verletzte sich Jerome Boateng bei einer Abwehraktion, Javi Martinez wurde für ihn eingewechselt. 73 Minuten waren vorbei, als ein abgefälschter Schuss von Gnabry mal wieder für Torgefahr sorgte. Im Endeffekt war der Abschluss aber kein Problem für Hitz. Der FC Bayern war mittlerweile wieder überlegen, konnte aber noch kein Kapital daraus schlagen. Joshua Kimmich versuchte es nach 80 Minuten aus der Distanz, war aber ebenfalls nicht erfolgreich. Die Gastgeber versuchten alles, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Die Hochkaräter waren allerdings auch nicht dabei, viele Schüsse waren abgefälscht, viele Hereingaben kamen den einen Meter zu weit. In der 88. Minute war es dann Leon Goretzka, der den Bann brach! Sein Flachschuss nach einer Klärungsaktion der BVB-Abwehr schlug unhaltbar im Tor ein. Zuvor hätte man allerdings bei einem Zweikampf zwischen Sane und Emre Can auf Freistoß entscheiden können, der BVB beschwerte sich lautstark. Kurz danach erzielte Lewandowski sogar noch seinen dritten Treffer am Abend.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern | Rummenigge: „Wäre besser, wenn Kimmich geimpft wäre“

FC Bayern | Rummenigge: „Wäre besser, wenn Kimmich geimpft wäre“

24. Oktober 2021

News | Am gestrigen Samstag bestätigte Joshua Kimmich in einem Interview bei Sky, dass er zu den noch ungeimpften Spielern in der Bundesliga zählt. Das Interview sorgte für Diskussionen.  Rummenigge: „Als Vorbild wäre es besser, er wäre geimpft“ Zwar schloss Joshua Kimmich (26) keinesfalls aus, sich in Zukunft noch impfen zu lassen, dennoch war das […]

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

24. Oktober 2021

News | Der heutige Sonntag ist ein Feiertag für alle Fußballfans. Zahlreiche wichtige und packende Partien stehen auf dem Programm. Den Überblick zu behalten, ist alles andere als einfach. Wir schaffen Abhilfe! Der Super-Sonntag mit vielen Topspielen im Überblick Es ist Herbst, das Wetter zwar in Teilen sehr ordentlich, aber dennoch lädt ein solcher Tag […]

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

Köln vs. Leverkusen: Wer findet wieder in die Spur?

24. Oktober 2021

Vorschau | Der 1. FC Köln und Bayer Leverkusen legten jeweils einen vielversprechenden Saisonstart hin. Zuletzt kassierten sie jedoch deutliche Niederlagen, weshalb beide Vereine im direkten Duell auf Rehabilitationskurs sind. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Köln holte zehn seiner zwölf […]


'' + self.location.search