Heidel über Goretzka, Pjaca, Baba und Vertragsverlängerungen

7. Januar 2018 | News | BY Manuel Behlert

Christian Heidel hat sich nicht nur, wie bereits heute Mittag gemeldet, über Benedikt Höwedes und Max Meyer geäußert, sondern im exklusiven Interview mit der “WAZ” auch über weitere, interessante Themen gesprochen, darunter Abdul Rahman Baba und Leon Goretzka, zudem über weitere Vertragsverlängerungen. 

Der Schalke-Manager bestätigte, dass man für die Position des linken Verteidigers weiterhin nach einer Verstärkung suche, vor allem als Alternative zu Bastian Oczipka. Der Name Abdul Rahman Baba wurde zuletzt häufig gehandelt und Heidel bestätigte, dass der Spieler zu Schalke möchte, aber die Königsblauen eine Leihe von 1 1/2 Jahre anstreben.

Goretzka: Entscheidung fällt in Kürze

Bezüglich Marko Pjaca bestätigte Heidel noch einmal, dass dieser bis Saisonende von Juventus kommt – und es noch nichts weiteres über eine mögliche, längere Zusammenarbeit zu berichten gibt. Auch Leon Goretzka war Thema. Heidel dazu: “Wir können mit beiden Szenarien umgehen. Um es mal klar zu sagen: Wir sind uns wirtschaftlich einig. Wir reden überhaupt nicht mehr über Geld. Das einzige, worum es ging, war: Leon wollte abwarten, wie die sportliche Entwicklung bei Schalke ist. Jetzt sind sechs Monate rum. Wir stehen auf dem besten Tabellenplatz, den es hinter Bayern München geben kann. Und wir sind ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Schalke 04 kann nicht mehr bieten und mehr machen, als das, was wir getan haben.”

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Eine Entscheidung dürfte in Kürze bekannt gegeben werden, Heidel bestätigte ebenfalls, dass sich das nicht mehr bis zum 31. Januar hinziehen werde. Zudem lobte der Manager Leon Goretzka, teilte aber auch mit, dass auf Schalke bei einem Abgang nicht alles zusammenbrechen würde. Über mögliche Vertragsverlängerungen mit di Santo, Schöpf, Kehrer und Nastasic äußerte sich Heidel vorerst zurückhaltend. Es gebe zwar Bestrebungen zu verlängern, aber “ab und zu muss man auch mal ein bisschen kitzeln.”

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel