HSV: Muss Jens Todt in Kürze gehen?

News

Beim Hamburger SV ist es zurzeit durchaus turbulent. Die Vertragsgespräche stocken, bei einem Abstieg wäre wohl auch Sturmtalent Arp weg, der Lizenzspieleretat müsste drastisch verringert werden und Umsatzeinbußen von 30 % drohen. Zudem trennt sich der abstiegsbedrohte Bundesligaklub laut „Sport1“ wohl auch noch von Jens Todt. 

Demnach soll Todt spätestens in der kommenden Saison nicht mehr im Amt sein. Wahrscheinlicher sei aber sogar eine Trennung „in Kürze“. Ex-Profi Todt, der zuvor erfolgreich beim Karlsruher SC gearbeitet hatte, ist seit Januar 2017 Sportchef des HSV.

(Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Auch schon Diskussionen um Hollerbach?

Doch nicht nur Jens Todt wird kritisch gesehen, auch Bernd Hollerbach, Coach des HSV und Nachfolger von Markus Gisdol, soll bereits zur Diskussion stehen. Das berichtet das „Abendblatt“. Auf der jüngsten Aufsrichtsratssitzung sei demnach bereits darüber gesprochen worden den bisher erfolglosen Trainer wieder zu entlassen. Ex-HSV-Präsident Jürgen Hunke glaubt aber nicht, dass es dazu kommen wird. Auch, weil die Trainerfrage eine Entscheidung des Vorstands und seines Vorsitzenden Heribert Bruchhagen ist, der bisher nur „im allergrößten Notfall“ einen Trainer entlassen hat.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Alle Kommentare


  • heisenberg sagt:

    Todt sofort weg! Besser gestern als morgen.
    Warum soll der der versagt hat und zu Saisonende definitiv gehen soll, noch den Kader planen? Mal wieder typisch HSV!
    Der ganze Verein wird zur Muppet-Show, es ist zum kot**n! Man hat das Gefühl das jeder es besser machen würde als die amtierenden.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

24. Juni 2021

News | Der SV Werder Bremen ist nach dem Abstieg aus der Bundesliga zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Daher steht auch Jiri Pavlenka zum Verkauf, der beim FC Burnley ein Thema ist. Werder Bremen: Burnley soll drei Millionen Euro für Pavlenka bieten Werder Bremen stieg erstmals nach 41 Jahren aus der Bundesliga. Angesichts der angespannten finanziellen Lage […]

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

24. Juni 2021

News | Manchester United besitzt seit geraumer Zeit hohes Interesse an Jadon Sancho. Die Verhandlungen mit Borussia Dortmund zogen sich jedoch in die Länge. Nun soll ein Kompromiss bei der Ablösesumme bestehen. Fast 90 Millionen Euro: Sancho-Transfer von Dortmund zu Manchester United nahezu perfekt Über ein Jahr probiert Manchester United bereits Jadon Sancho (21) in […]