HSV | Personalkarussell – Interessenten für „Papa“ und Walace

Weitere Ligen

Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga wird es nun beim HSV einige Veränderungen geben. Die „Bild“ spricht von zehn Spielern, die noch von der Gehaltsliste gestrichen werden sollen. Dazu zählt auch Hamburgs Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos (26), an dem FK Krasnodar aus Russland Interesse zeigt.

Laut der „Bild“ sollen sogar schon Vertreter des russischen Erstligisten zu ersten Verhandlungen in Hamburg gewesen sein. Ein erstes Angebot darf in Kürze erwartet werden. Der Vertrag des Griechen läuft noch bis 2020. Im vergangenen Sommer hatte der Hamburger Sportverein für „Papa“ knapp 6,5 Millionen Euro nach Leverkusen überwiesen. Ob sie diese Summe nun wieder einkassieren können, ist zumindest fraglich. Neben Papadopoulos zählen unter anderem auch Wood, Hahn, Lasogga, Kostic, Halilovic, Ekdal und Walace zu den Verkaufskandidaten. Für Letzteren besteht Interesse aus Italien und Brasilien.

(Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Walace zu Lazio? – Beste von BVB im Visier

Der Vertrag von Walace (23) läuft noch bis 2021. Neben einigen Vereinen aus Brasilien soll vor allem Lazio Rom den defensiven Mittelfeldspieler auf der Einkaufsliste haben. Vor knapp eineinhalb Jahren hatte der HSV für den 23-jährigen stolze 9,2 Millionen Euro Ablöse an Gremio Porto Alegre gezahlt. Seit seinem Ärger mit Trainer Christian Titz (47) hat Walace keine Spiele mehr absolviert.

Neben zahlreichen Abgängen möchte der HSV allerdings auch einige neue Spieler holen. Aktuell im Visier: Jan-Niklas Beste (19) aus der U19 von Borussia Dortmund. Dessen Vertrag läuft im Sommer aus, wäre demnach ablösefrei zu haben. Die BVB-Verantwortlichen trauen dem Außenverteidiger den Sprung in die Bundesliga wohl noch nicht zu. Damit hat der HSV sehr gute Karten auf eine Verpflichtung. Beste kam in dieser Spielzeit für die U19 18 mal zum Einsatz und bringt es auf drei Treffer und sieben Vorlagen. Einen guten Offensivdrang hat er also.

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search