Hudson-Odoi | Chelsea lehnt Transferanfrage wohl ab – Wechsel im Sommer möglich

News

Die Transfersaga rund um Callum Hudson-Odoi geht in die nächste Runde. Am heutigen Nachmittag überschlugen sich nun die Meldungen. Wir liefern einen kurzen Überblick über die neuesten Entwicklungen!

Transferanfrage abgelehnt? Sommerwechsel weiter möglich

Zunächst berichtete die „Bild“, dass der FC Chelsea die Transferanfrage, die Hudson-Odoi am Samstag eingereicht hat, ablehnte. Der Klub hat dem Spieler und seinem Umfeld mitgeteilt, dass er im Winter nicht wechseln darf. Der FC Bayern ist demnach aber weiterhin im Rennen, was einen Transfer im Sommer betrifft. Laut „Bild“-Informationen will Hudson-Odoi nun im Sommer nach München wechseln. Das würde bedeuten, dass Chelsea ihn auch nicht mit mehr Spielzeit in der Rückserie umstimmen kann.

Ed Aarons, Reporter des „Guardian“, teilte kurz darauf mit, dass der FC Chelsea immer noch nicht auf die Transferanfrage von Hudson-Odoi reagiert hat, das Angebot des FC Bayern in Höhe von 35 Millionen Pfund noch immer unbeantwortet auf dem Tisch liegen soll.

Nun berichtet der „Telegraph“ aber ebenfalls, dass die Transferanfrage für den Winter abgelehnt wurde und Hudson-Odoi zumindest bis zum Sommer bei den „Blues“ bleiben muss. Demnach hofft man bei Chelsea immer noch den Spieler bis zum Ende der Saison von einem Verbleib zu überzeugen.

UPDATE 19:08: Der FC Bayern hat Hudson-Odoi schon seit 2017 auf der Liste, als er bei der U17-WM auf sich aufmerksam machen konnte. Berechtigte Hoffnung auf einen Sommerwechsel scheint es aber definitiv zu geben: Laut der „Bild“ stehen beide Parteien kurz vor einer Einigung über einen Wechsel im Sommer.

Fazit

Derzeit sieht es also in der Tat so aus als würde der FC Chelsea hart bleiben und dem Wunsch des Spielers einen Vereinswechsel zu vollziehen nicht nachzugeben. Das bedeutet für den Rekordmeister vor allem, dass man im Verlauf der Rückrunde weiterhin den Kontakt zu Hudson-Odoi und dessen Umfeld halten und ihm einen konkreten Plan aufzeigen muss. Die Chancen für Chelsea steigen natürlich ihn doch noch zu überzeugen, weil in 4-5 Monaten einiges passieren kann. Der FC Bayern wird sich indes auf dem Markt auch anderweitig umsehen müssen, denn eine Garantie für einen Sommerwechsel existiert nicht, auch wenn der Spieler zum jetzigen Zeitpunkt klar die Wechselabsicht in Richtung München signalisiert. Sollte die neue Meldung der „Bild“ mit einer bevorstehenden Einigung der Wahrheit entsprechen, muss der FC Bayern versuchen schnellstmöglich eine solche erzielen, bevor sich dieses Theater weiter in die länge zieht.

(Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Fix! Carlos Gruezo verlässt den FC Augsburg nach dreieinhalb Jahren

Fix! Carlos Gruezo verlässt den FC Augsburg nach dreieinhalb Jahren

1. Februar 2023

News | Während seiner Zeit in der Bundesliga beim FC Augsburg wurde Carlos Gruezo für seine Leidenschaft und Kompromisslosigkeit wertgeschätzt. Nun verlässt der Ecuadorianer die deutsche Beletage nach dreieinhalb Jahren und schließt sich MLS-Klub San Jose Earthquakes an. Gruezo – 75 Pflichtspiele für den FC Augsburg Der Transfer-Winter geht für den umtriebigen FC Augsburg mit […]

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

Offiziell! Angelo Fulgini verlässt Mainz 05 und wechselt zum RC Lens

1. Februar 2023

News | Voller Vorschusslorbeeren war Spielmacher Angelo Fulgini im vergangenen Sommer zum 1. FSV Mainz 05 gewechselt. Die Darbietungen des Franzosen in der Fußball-Bundesliga gestalteten sich jedoch zumeist wenig überzeugend. Jetzt wurde das Kapitel kurz vor Transferschluss wieder beendet und den Mittelfeldakteur zieht es zunächst auf Leihbasis zum Ligue-1-Tabellenzweiten RC Lens. Fulgini – Leihe zum […]

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

Ex-Bayern-Boss Rummenigge: „Das entscheidende Kriterium ist Stabilität“

1. Februar 2023

News | Den Re-Start nach der WM-Pause hat sich der amtierende deutsche Meister FC Bayern München gänzlich anders vorgestellt. In den drei gespielten Bundesliga-Partien kam der Klub von der Säbener Straße jeweils nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Nun hat Ex-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Stellung zur Ergebniskrise bezogen. Rummenigge: Spannung im Titelkampf würde der Bundesliga guttun Für […]