Kingsley der King: FC Bayern holt gegen PSG die Champions League

UEFA CL/EL

News | Der FC Bayern hat die Champions League gewonnen und damit das Triple perfekt gemacht. In Lissabon setzten sich die Münchner dank eines Treffers von Kingsley Coman in einem spannenden Finale gegen Paris Saint-Germain mit 1:0 (0:0) durch.

PSG und FC Bayern mit spannender ersten Hälfte

Beide Trainer änderten ihr Team im Vergleich zum Halbfinale auf jeweils einer Position. Bei Paris Saint-Germain kehrte der wiedergenesene Keylor Navas für Sergio Rico zurück ins Tor. Beim FC Bayern schenkte Hansi Flick Kingsley Coman anstelle von Ivan Perisic das Vertrauen.

In einer intensiven und offenen ersten Halbzeit hatte PSG die erste hochkarätige Chance. Nach Zuspiel von Kylian Mbappé scheiterte Neymar an Manuel Neuer, der gerade noch verhindern konnte, dass der Ball unter ihm durchrollt (18.). Kurz danach wurde es auch auf der Gegenseite gefährlich. Robert Lewandowski traf den Ball nach einer Hereingabe von Alphonso Davies zwar nicht optimal, setzte ihn aber trotzdem an den Pfosten (22.). Nur eine Zeigerumdrehung später schoss Angel Di Maria aus aussichtsreicher Position weit über das Tor.

In der 25. Minute muss der FC Bayern an einen Rückschlag hinnehmen. Jerome Boateng verletzte sich in einem Zweikampf mit Mbappe und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Niklas Süle. Der deutsche Rekordmeister zeigte sich davon unbeeindruckt und hatte die nächste Chance durch einen Kopfball von Lewandowski aus kurzer Distanz. Navas konnte parieren.

Kurz vor der Halbzeit wäre Bayern dann fast in Rückstand geraten. Einen haarsträubenden Fehlpass von David Alaba konnte die Mannschaft von Thomas Tuchel aber nicht ausnutzen. Nach Zusammenspiel zwischen Herrera und Mbappé versagten dem Ausnahmestürmer in überragender Position die Nerven. Er schoss Neuer aus kurzer Distanz in die Arme (45.)

Trotz zahlreicher Möglichkeiten ging es also mit 0:0 in die Pause. Paris hatte mehr Gelegenheiten, Bayern mit Lewandowskis Pfostentreffer allerdings die größte. Zudem besaß der Bundesligist auch mehr Spielanteile.

Coman erlöst den FC Bayern

Der FC Bayern hatte immer mehr Ballbesitz, schaffte es aber nicht, entscheidenden Raumgewinn zu erzielen. Bis zur 57. Minute: Nach einer Flanke von Kimmich konzentrierte sich Kehrer zu stark auf Lewandowski. In der Folge konnte Coman nahezu ungedeckt einköpfen. Flicks Vertrauen wurde belohnt. Der Franzose drehte auf, hatte in der 62. Minute sogar die Riesenchance zu erhöhen, allerdings konnte Thiago Silva in letzter Sekunde retten.

Das Tor schockte PSG zunächst. Erst als die Münchner sich etwas zurückzogen, wurden die Franzosen wieder aktiver. Nach einem Stockfehler von Davies konnte Di Maria Marquinhos anspielen, dieser scheiterte aber an Neuer, der wieder überragend mit dem Fuß parierte (70.).

In der 73. Minute musste der FC Bayern kurz die Luft anhalten. Im Strafraum erwischte Kimmich Mbappe nach dessen starken Dribbling am Fuß, der Elfmeterpfiff blieb aber aus.

Dem FC Bayern boten sich in der Schlussphase immer mehr Räume, da PSG aufmachen musste, entscheidend genutzt werden konnten diese allerdings nicht. Doch auch Paris konnte nicht mehr gefährlich genug werden. Erst in der Nachspielzeit hätte der eingewechselte Eric Maxim Choupo-Moting den Ausgleich erzielen können, der 31-Jährigen verpasste allerdings Neymars Zuspiel um Haaresbreite.

Der FC Bayern verteidigte das 1:0 aufopferungsvoll und gewann somit die Champions League. Ausgerechnet der gebürtige Pariser Kingsley Coman wurde der Held.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by MATTHEW CHILDS/POOL/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC: Offensivspieler Ejuke offenbar im Anflug

Hertha BSC: Offensivspieler Ejuke offenbar im Anflug

30. Juni 2022

News | Hertha BSC plant den Kader für die kommende Saison. Ein Kandidat soll dabei der nigerianische Offensivspieler Chidera Ejuke sein, der aktuell in Russland sein Geld verdient.  Hertha BSC: Kommt Ejuke für die Offensive? Hertha BSC plant den Kader für die neue Saison. Mehrere Spieler könnten im Sommer noch in die Hauptstadt wechseln. Ein […]

90PLUS-Transferticker: Raphinha doch zu Barça? Sanches aktuell kein Thema bei PSG

90PLUS-Transferticker: Raphinha doch zu Barça? Sanches aktuell kein Thema bei PSG

30. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Abfindungsstreit: Weiser will bei Bayer 04 bleiben – Werder Bremen außen vor

Abfindungsstreit: Weiser will bei Bayer 04 bleiben – Werder Bremen außen vor

30. Juni 2022

News | Vergangene Saison war Mitchell Weiser an Werder Bremen verliehen, sollte nach dem Aufstieg fest an die Weser wechseln. Doch daraus wird wohl nichts. Im Fall eines Wechsels: Weiser fordert Abfindung von Bayer 04 Mitchell Weiser (28) wird wohl bei Bayer 04 bleiben und sich nicht Werder Bremen anschließen. Das berichtet die Bild. Demnach […]


'' + self.location.search