Köln | Abgang von Risse steht bevor – Terodde will weg

News

News | Marcel Risse und Simon Terodde wollen den 1. FC Köln verlassen. Doch während der Abschied von Risse kurz bevorsteht, könnten Terodde Steine in den Weg gelegt werden.

Risse zu Viktoria, Terodde hat Zweitliga-Angebote

Der Abschied von Marcel Risse (30) nach sieben Jahren beim 1. FC Köln soll beinahe in trockenen Tüchern sein. Wie der Express berichtet, haben sich sowohl der Spieler als auch der „Effzeh“ mit Abnehmer Viktoria Köln geeinigt. Demnach verzichtet Risse auf ein gehörigen Teil seines bisherigen Gehalts, um beim Drittligisten anheuern zu können – beim FC hat der Flügelspieler 1,5 Millionen Euro jährlich verdient, in Zukunft soll er mit 300.000 Euro Salär Topverdiener bei Viktoria werden. Zudem wird der Bundesligist über ein Drittel des Gehalts weiter zahlen. Für den Verbleib in der Stadt Köln hat sich Risse gegen einen Wechsel zum VfL Bochum, 1. FC Nürnberg und Twente Enschede entschieden.

Neben Risse will auch Simon Terodde (32) den Verein laut dem Express verlassen. Die Reservistenrolle beim FC soll den Mittelstürmer nicht mehr glücklich machen, ein Wechsel in die zweite Liga wird angestrebt. Dort gäbe es mit dem Hamburger SV, 1. FC Nürnberg und VfL Bochum angeblich einige Interessenten. „Es gibt kein Angebot. Wenn jemand nicht spielt, macht er sich Gedanken. Wir haben mit Simon aber einen guten Austausch. Alles ist möglich. Wir arbeiten sehr gerne mit ihm zusammen und haben nicht den Drang oder die Notwendigkeit, ihn abzugeben“, stellte Manager Horst Heldt (50) klar. Hintergrund: Anthony Modeste wird Köln verletzungsbedingt auf unbestimmte Zeit fehlen, John Cordoba könnte den Verein noch verlassen und ob Mark Uth wiederkehrt, ist fraglich. So wäre Terodde im Zweifelsfall Kölns einziger Mittelstürmer, sodass ein Abgang blockiert werden könnte.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Foto: IMAGO)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

27. Januar 2022

News | Der Wolfsburger Angreifer Wout Weghorst soll sich in Verhandlungen mit Burnley befinden. Der Niederländer scheint Lust auf die Premier League zu haben. Weghorst in die Premier League? Wout Weghorst (29) hat ähnlich wie sein gesamter Verein, der VfL Wolfsburg, keine berauschende Spielzeit hinter sich. Die Niedersachsen sind in der Tabelle immer wieder abgerutscht […]

DFB will Kopfbälle bei Kindern nicht verbieten

DFB will Kopfbälle bei Kindern nicht verbieten

27. Januar 2022

News |  Im Gegensatz zur englischen FA will der DFB Kopfbälle im Jugendfußball-Training nicht verbieten. Es soll aber Anpassungen geben. DFB will Kopfball-Training anpassen Die schädliche Wirkung von Kopfbällen im Fußball wird immer breiter diskutiert und hat  unter anderem in England schon für erste Regeländerungen gesorgt. So ist das trainieren von ebenjenen Kopfbällen für Kinder […]


'' + self.location.search