Köln | Auch Bittencourt soll gehalten werden

News

Es war schon eine mittelgroße Überraschung, als Jonas Hector (27) plötzlich seinen Vertrag bis 2023 verlängerte und somit klar war: Der deutsche Nationalspieler geht mit dem 1. FC Köln auch in die zweite Bundesliga. Jetzt, einige Tage später, sieht es ganz danach aus, dass auch Stammkeeper Timo Horn (24) mit runter gehen wird. Zudem bemüht sich die Klub-Führung um Leonardo Bittencourt (24), der allerdings für acht Millionen Euro wechseln könnte.

Schon gestern berichtete die „Sport Bild“ von einem Interesse von der TSG aus Hoffenheim an dem 24-jährigen. Bei den derzeitigen verrückten Preisen auf dem Transfermarkt scheinen die acht Millionen Euro fast schon ein Schnäppchen zu sein. Laut dem „Kicker“ kann die Klausel in Bittencourts Vertrag bis zwei Wochen nach der Saison aktiviert werden. Der Vertrag des Offensivspielers läuft noch bis 2021. Auch der spanische U21-Nationalspieler Jorge Meré (21), derzeit verletzt, soll möglichst gehalten werden. Es ist kein sonderlich leichtes Unterfangen für den „Effzeh“, der rechnerisch zwar noch nicht abgestiegen ist, aber dennoch kaum zu retten ist. Die Planungen für die zweite Liga laufen natürlich bereits, doch die Tatsache, dass die Klauseln zahlreicher Spieler erst bis zu zwei Wochen nach Saisonende gezogen werden müssen, erleichtert diese Planungen nicht unbedingt.

(Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Finanzielle Einbußen gering bei Abstieg

Zu den Abgängen könnten Dominique Heintz (24), Frederik Sörensen (26), Pawel Olkowski (28), Lukas Klünter (21), Yuya Osako (27) sowie die ab 30. Juni vertragslosen Dominic Maroh (31) und Claudio Pizarro (39) gehören. Doch auch einige Neuzugänge stehen schon fest oder sind kurz davor, offiziell verkündet zu werden. Zum einen sind da Simon Terrode (30) und Vincent Koziello (22), die bereits im Winter nach Köln gewechselt sind. Zum anderen kommt mit ziemlicher Sicherheit Lasse Sobiech (27) vom FC St. Pauli zu den „Geißböcken“. Auch der Wechsel von Rafael Czichos (27) von Holstein Kiel stehe kurz vor dem Abschluss, so der „Kicker“.

Hoffnung im Falle eines Abstiegs macht den „Geißböcken“ die finanzielle Lage. Bei einem Umsatz von rund 90 Millionen Euro rechnet Finanzchef Wehrle fest damit, dass man „im Unterhaus kein Minus“ machen werde. Zudem sinkt die Stadionmiete von zehn Millionen Euro auf zweieinhalb Millionen Euro und langfristige Partnerschaften mit den Sponsoren verhindern auch hier große finanzielle Einbrüche. Der realistisch geschätzte Zuschauerschnitt von knapp 40.000 tut hier sein Übriges. Also alles halb so schlimm. Falls Köln überhaupt absteigt. Schließlich ist rechnerisch doch noch alles möglich.

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Frankfurt | Mourinho will Kostic zur Roma locken!

Frankfurt | Mourinho will Kostic zur Roma locken!

23. Juni 2021

News | Ein Möglicher Abgang von Filip Kostic wird bei Eintracht Frankfurt bereits seit Monaten diskutiert. Nun soll auch die AS Roma Interesse an Kostic angemeldet haben, es sollen sogar schon Gespräche mit Frankfurt geführt werden. Die Roma bietet Frankfurt 15 Millionen plus Prämien für Kostic Lazio Rom, Inter – die Liste an Interessenten für […]

Bayern | Haaland könnte Lewandowski in einem Jahr ersetzen!

Bayern | Haaland könnte Lewandowski in einem Jahr ersetzen!

23. Juni 2021

News | Robert Lewandowski könnte den FC Bayern München in einem Jahr verlassen, um eine letzte große Herausforderung anzugehen. Der Nachfolger des polnischen Angreifers könnte Erling Haaland von Borussia Dortmund sein, den Bayern-Trainer Julian Nagelsmann schon in Leipzig auf der Liste hatte. Bayern: Lewandowski-Ersatz Haaland würde 75 Millionen Euro plus Boni kosten Robert Lewandowski (32) […]

Hamburger SV: Ludovit Reis soll kommen – Einigung mit dem FC Barcelona

Hamburger SV: Ludovit Reis soll kommen – Einigung mit dem FC Barcelona

22. Juni 2021

News | Der Hamburger SV will in der kommenden Saison endlich den Aufstieg in die Bundesliga schaffen. Einfach wird das nicht, aber der Kader des HSV nimmt langsam Form an. Ludovit Reis vom FC Barcelona soll den Hamburger SV verstärken.  Hamburger SV: Ludovit Reis kommt aus Barcelona Der Hamburger SV verstärkt sich voraussichtlich mit Ludovit […]