La Liga Vorschau: FC Barcelona gegen Celta Vigo

News

 

(Photo credit should read LLUIS GENE/AFP/Getty Images)

Am Samstagabend (20:45) empfängt der FC Barcelona Celta Vigo zum ersten Spiel nach Luis Enriques Ankündigung zum Saisonende gehen zu wollen. Ein besonderes Spiel ist es damit ohnehin schon, allerdings ist es auch sportlich von hoher Bedeutung. Damit ihr perfekt darauf vorbereitet seid, haben wir eine kleine Vorschau für euch…

FC Barcelona

Am Mittwoch verkündete Barcelona-Trainer Luis Enrique, nur wenige Minuten nach dem deutlichen 6:1-Sieg seiner Mannschaft über Sporting Gijon, dass er den Verein am Saisonende verlassen wird. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, sein Abschied ist daher keine Überraschung mehr, wo doch die Kritik an ihm in jüngster Vergangenheit zunehmend größer wurde. Gerade das drohende Aus in der Königsklasse war für die meisten Kritiker des Guten zu viel. Die Verkündung indes könnte nochmal einen gewaltigen Schub für die Katalanen bedeuten, schließlich steht jetzt alles wieder auf dem Prüfstand, alle sind wieder gefordert. Eine gegenteilige Wirkung ist aus meiner Sicht höchst unwahrscheinlich.

Doch das ist nicht das Einzige, dass sich am Mittwoch geändert hat. Seit Mittwoch ist der FC Barcelona auch wieder Tabellenführer in La Liga, da Real Madrid gegen Las Palmas patzte. Die Königlichen können zwar im Nachholspiel (ironischerweise gegen Celta Vigo) wieder vorbeiziehen, aber Barca hat nun wieder alles in der eigenen Hand. Einen Ausrutscher kann man sich aber nicht erlauben, daher werden die Katalanen sicherlich alles daran setzen auch gegen Vigo dreifach zu punkten. Das Champions League-Spiel gegen Paris am Mittwoch dürfte, nicht zuletzt aufgrund der klaren 0:4-Niederlage im Hinspiel, also absolut keine Rolle in den Gedanken Barcas spielen. Eine große Rotation zur Schonung ist unwahrscheinlich.

Die Form in der Liga ist zudem gut, die letzten fünf Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Im Camp Nou musste man sich in dieser Saison erst einmal geschlagen geben und mit der besten Offensive (71 Tore in der liga bisher) als Faustpfand ist der FC Barcelona ohnehin eigentlich immer Favorit.

Lionel Messi befindet sich momentan in Top-Form, Luis Suarez hat zuletzt auch wieder überzeugt und auch Neymar kommt so langsam wieder ins Rollen. Es spricht also eine Menge für den FC Barcelona.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Celta Vigo

Das Hinspiel spricht allerdings nicht für die Katalanen, denn dort gewann Celta Vigo mit 4:3. Nicht das erste Mal, dass sich Barca gegen die Galizier schwer tat. Celta, Enriques Ex-Verein, weiß wie man Barca weh tut und hat auch die Mittel, um die Schwächen in der Barca-Hintermannschaft entsprechend auszunutzen.

Allen voran ist hier natürlich Celtas Top-Torjäger Iago Aspas zu nennen. Der 29-jährige erzielte in der bisherigen Liga-Saison bereits 14 Tore und traf auch im Hinspiel. Er ist spielstark, schnell und sucht immer wieder den Weg in die Tiefe, damit trifft er genau den Wunden Punkt Barcas. Mit den ebenfalls sehr schnellen Pione Sisto und Theo Bongonda hat man zudem noch weitere Waffen im Kader. Die Katalanen sollten also gewarnt sein. Nach dem Hinspiel dürfte man aber um die Qualitäten Celtas wissen.

Celtas Form ist unterdessen nur mittelmäßig, zuletzt gab es zwei Unentschieden. In der Tabelle befindet man sich auf einem soliden zehnten Platz, der Rückstand auf die internationalen Ränge beträgt aber bereits sieben Punkte. Die Chance auf eine erneute Qualifikation für die Europa League ist zwar noch da, aber sie ist nicht so riesig. Die Europa League ist aber auch schon das Stichwort, am Donnerstag steht das Achtelfinal-Hinspiel gegen FK Krasnodar auf dem Programm. Für Vigo ist dieses Spiel sicherlich interessanter als das CL-Spiel für Barca, möglich, dass man hier die Belastung etwas dosiert.

Ingesamt spricht nicht viel für Celta Vigo, allerdings verfügt die Mannschaft über die nötige Qualität den FC Barcelona an einem guten Tag mächtig zu ärgern, was z.B. im Hinspiel bestens gelang.

(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Die möglichen Aufstellungen

FC Barcelona: Ter Stegen – Sergi Roberto, Pique, Umtiti, Jordi Alba – Busqutes – Rakitic, Iniesta – Messi, Suarez, Neymar

Celta Vigo: Alvarez – Mallo, Sergi Gomez, Cabral, Jonny Castro – Radoja, M. Diaz – Iago Aspas, Wass, Sisto – Guidetti

Fazit

Der FC Barcelona ist für uns der klare Favorit. Punktverluste können sie sich nicht erlauben, der Fokus dürfte klar auf der Meisterschaft liegen und nach dem Hinspiel sollte man sich nicht mehr überraschen lassen dürfen. Die Form ist gut und ein Heimspiel ist immer ein Vorteil.

Vigo ist klarer Außenseiter, gefällt sich aber durchaus in der Rolle. Im Hinspiel gelang die Überraschung, eine Wiederholung ist alles andere als ausgeschlossen, wenn Barca nicht alles auf den Platz bringt.

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Watzke spricht sich für Erhalt des Financial Fairplay aus

Watzke spricht sich für Erhalt des Financial Fairplay aus

29. Juli 2021

News | Das Financial Fairplay wird auf internationaler Ebene immer wieder diskutiert. Ein klarer Befürworter ist der BVB-Geschätfsführer Hans-Joachim Watzke, der nochmals auf die Wettbewerbsverzerrung durch Paris St. Germain hinwies. Watzke zur Zukunft des Financial Fairplay: „Wir müssen uns als deutsche Klubs ganz hart aufstellen“ Borussia Dortmund wird in der kommenden Saison zum fünften Mal in […]

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

Bestätigt: Mo Dahoud unterschreibt neuen Vertrag beim BVB

29. Juli 2021

News | Die Zeit von Mahmoud Dahoud beim BVB war geprägt von einigen Höhen, aber auch Tiefen. Zuletzt gab es einige Gerüchte um eine Verlängerung des 2022 auslaufenden Vertrages, nun ist diese Verlängerung fix. Dahoud verlängert beim BVB Am heutigen Donnerstag gab der BVB nun bekannt, dass Mo Dahoud (25) seinen Vertrag bis zum 30.06.2023 […]

90PLUS-Transferticker: Messi-Verlängerung im August – Geht Alario für Azmoun?

90PLUS-Transferticker: Messi-Verlängerung im August – Geht Alario für Azmoun?

29. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago


'' + self.location.search