Leverkusen | Bailey und das Prädikat „Weltklasse“

News

Leon Bailey (20) ist einer der Aufsteiger in dieser Saison. In Europas Top-Ligen gibt es nur einen Spieler unter 21 Jahren, der mehr Scorerpunkte sammeln konnte als der Jamaikaner: Kylian Mbappé (19). Grund genug für seinen Trainer Heiko Herrlich (46), dem ganzen Hype rund um den 20-jährigen etwas Wind aus den Segeln zu nehmen.

Im Interview mit der „Rheinischen Post“ zeigt sich Herrlich kritisch gegenüber dem großen Hype rund um seinen Star-Spieler:

Er hat ein paar Tore geschossen, die so spektakulär waren, dass man ihm bereits Weltklasse attestiert hat. […] Er ist 20 Jahre alt – wie soll er mit so einem Prädikat umgehen? Es ist nicht einfach, mit dem Hype umzugehen, aber er hat ihn sich hart erarbeitet.

Dennoch glaubt der Bayer-Coach, dass die vielen Schlagzeilen Baileys Spiel nicht beeinflussen werden. Bailey sei geerdet und wisse, worauf es ankommt. Zudem sei er ein absoluter Teamplayer. Doch man müsse ihm auch mal ein schlechtes Spiel zugestehen oder dass er ma genervt ist, weil ihm alles zu viel wird. Insgesamt also nur lobende Worte über den Flügelspieler, der seit Herrliche Amtsantritt im vergangenen Sommer richtig aufgeblüht ist. Bisher bringt es der 20-jährige auf elf Tore und fünf Vorlagen in 24 Pflichtspielen. Eine sehr beachtliche Quote für einen so junge Spieler.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

Wechsel erst in ein paar Jahren?

Die ansprechenden Leistungen von Bailey sind natürlich auch den Top-Klubs in Europa nicht verborgen geblieben. So wurde der Offensivspieler angesichts potenzieller Nachfolger von „Robbery“ schon mehrfach mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Und diese dürften sicherlich nicht die einzigen Interessenten bleiben. Doch Bailey selbst gibt sich gelassen. Schon vor zwei Wochen gab er in einem Interview mit der „Bild“ zu Protokoll, dass er sich in Leverkusen sehr wohl fühle und sich hier erst einen Namen machen wolle, bevor er den nächsten Schritt in seiner Karriere mache. Demnach ist es gut möglich, dass Bailey den Leverkusenern mindestens noch ein Jahr erhalten bleibt. Andererseits: Im Fußball weiß man nie.

Nico Scheck

Aufgewachsen mit Elber, verzaubert von Ronaldinho. Talent reichte nur für die Kreisliga, also ging es in den Journalismus. Seit 2017: 90PLUS. Manchmal: SEO. Immer: Fußball. Joga Bonito statt Catenaccio.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

27. Januar 2022

News | Die TSG Hoffenheim hat Pavel Kaderabek vorzeitig weiter an den Verein gebunden. Der bislang bis zum 30. Juni 2023 gültige Vertrag wurde um zwei weitere Jahre verlängert und ist nun bis 2025 datiert. TSG Hoffenheim: Pavel Kaderabek verlängert bis 2025 Wie die TSG Hoffenheim am Donnerstag mitteilte, ist der Vertrag mit Außenverteidiger Pavel […]

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

Wolfsburg | Weghorst in Verhandlungen mit Burnley

27. Januar 2022

News | Der Wolfsburger Angreifer Wout Weghorst soll sich in Verhandlungen mit Burnley befinden. Der Niederländer scheint Lust auf die Premier League zu haben. Weghorst in die Premier League? Wout Weghorst (29) hat ähnlich wie sein gesamter Verein, der VfL Wolfsburg, keine berauschende Spielzeit hinter sich. Die Niedersachsen sind in der Tabelle immer wieder abgerutscht […]


'' + self.location.search