Lyon | Zuversicht wegen Memphis-Verlängerung

News

News | Memphis Depay hat angeblich zahlreiche Offerten von Olympique Lyon wegen einer Vertragsverlängerung abgelehnt. Doch OL-Präsident Jean-Michel Aulas bleibt in dieser Angelegenheit zuversichtlich.

Lyon: Memphis nur noch bis 2021 an den Klub gebunden…

Die Niederländer kam im Januar 2017 nach einem enttäuschenden Aufenthalt bei Manchester United zu den Franzosen. Dort überzeugt der 26-Jährige seit seiner Ankunft mit 43 Treffern in 102 Ligue-1-Spielen. Dass der ehemalige Torschützenkönig der Eredivisie allerdings mehr drei Jahre bei OL bleiben wird, hätten damals nicht viele Beobachter erwartet. Dementsprechend gestalten sich die Gespräche zwischen Lyon und Memphis wegen einer Verlängerung schwierig, wie Ryan Benson für „Goal“ berichtet.

So habe der niederländische Nationalspieler bereits mehrere Offerten zur Verlängerung abgelehnt. Der Vertrag von Memphis endet 2021, kommt keine Ausweitung des Arbeitsverhältnisses zustande, dann müsste OL den Spieler in der kommende Transfer-Phase eigentlich aus finanziellen Gründen verkaufen. In diesem Zusammenhang wird Real Betis als möglicher Abnehmer genannt, die Spanier verpflichteten bereits im Vorjahr mit Nabil Fekir einen wichtigen Spieler von Lyon. Auch eine Rückkehr in die Premier League könnte laut Benson ein Thema werden.

Derzeit laboriert Memphis an einem Kreuzbandriss. Aulas betonte, dass man alles unternehme den Niederländer zu halten. Diese Ansicht teile jeder der Verantwortlichen im Verein. Man führe nach wie vor Gespräche mit dem Angreifer sowie seinen Beratern. Die Vorschläge wären von Memphis angeblich abgelehnt worden, weil dieser erstmal wieder fit werden wollte…

Ob diese Aussagen der Wahrheit entsprechen, dürfte sich in den nächsten Wochen zeigen. Die Entscheidung um die Zukunft von Memphis Depay nähert sich jedenfalls so oder so.

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WekickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

(Photo by JEFF PACHOUD/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

24. Juni 2021

News | Konstantinos Mavropanos bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Der Innenverteidiger wird erneut für eine Saison auf Leihbasis für Stuttgart auflaufen. Mavropanos nach Leihe permanent bei Stuttgart? Konstantinos Mavropanos (23) wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfB tragen. Das bestätigte jetzt sein Stammverein FC Arsenal in einer Pressemitteilung. Der Grieche lief bereits […]

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

24. Juni 2021

News | Offensiv-Talent Caden Clark wechselt zu RB Leipzig. Der junge Amerikaner steht bei New York Red Bull unter Vertrag und wird für NY zunächst noch per Leihe auflaufen, ehe er sich Leipzig anschließt.  Clark schließt sich Leipzig an Caden Clark (18) wird in Zukunft das Trikot von RB Leipzig tragen. Das gaben die Leipziger […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]