Mahrez bittet um Freigabe!

News

Er war einer der Shootingstars der Saison 2015/16 in der Premier League: Riyad Mahrez. Zusammen mit Vardy & co. war er besonders für das Konterspiel gefürchtet, in der gerade abgelaufenen Saison hatte der Algerier Probleme. Wie die gesamte Mannschaft. Seine zuvor überragenden Statistiken konnte er nicht bestätigen, gut waren sie trotzdem. Nun soll der 26-jährige um die Freigabe gebeten haben.

Wie „Sky Sport News HQ“ berichtet, habe der Flügelspieler seinem Verein Leicester City mitgeteilt, dass er im Sommer gerne wechseln möchte. Mahrez will offenbar unbedingt in den Europapokal und dort weiterhin auf der großen Bühne auf sich aufmerksam machen. Das scheint mit Leicester in den kommenden Jahren unmöglich zu sein. Sein Vertrag gilt noch bis 2020, zuletzt wurde unter anderem der AS Monaco mit ihm in Verbindung gebracht, die gerade Bernardo Silva verkauft haben.

(Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Herausragende Entwicklung

Der Rechtsaußen kam im Januar 2014 aus Le Havre auf die Insel. Seitdem ging seine Entwicklung steil nach oben. Er debütierte für die algerische Nationalmannschaft, für die er bisher 30-mal auflief (8 Tore), wurde ein immer wichtigerer Bestandteil der Mannschaft von Leicester und hatte in der Saison 2015/16 seinen absoluten Höhepunkt. Unter Claudio Ranieri wurde er optimal eingesetzt, seine Qualitäten im Dribbling und die technische Finesse kamen zur Geltung. 27 Scorerpunkte in der Premier League waren die Folge.

Die Homogenität war in dieser Saison nicht mehr derartig gewährleistet. 10 Scorerpunkte in der Liga, 17 insgesamt sind keinesfalls eine schlechte Bilanz, doch Mahrez kann mehr. Er hinkte auch dem eigenen Anspruch hinterher. Gut möglich, dass Leicester bei einem hohen Angebot verhandlungsbereit wäre, vor allem wenn der Spieler gehen möchte. Wohin es ihn verschlägt ist unklar, an Interessenten dürfte es jedoch nicht mangeln.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search