Mainz 05 erneut mit Debakel gegen RB Leipzig

News

Am heutigen Samstagnachmittag um 15:30 Uhr empfing der FSV Mainz 05 die Gäste von RB Leipzig. Während Mainz dringend Punkte im Abstiegskampf benötigte, wollte RB ein Zeichen im Kampf um die Champions League setzen – was auch gelang. An Ende gewannen die Gäste mit 5:0.

Leipzig mit Dauerdruck

Nach einer Anfangsphase, in der RB Leipzig engagiert begann, sich aber mit der ein oder anderen Kontersituation konfrontiert sah, trafen die Gäste durch Timo Werner zum 0:1. Der Nationalstürmer konnte Torhüter Florian Müller nach einer präzisen Hereingabe von Laimer überwinden. Nach 22 Minuten griff RB Leipzig erneut über die rechte Seite an, wieder konnte geflankt werden – diesmal von Sabitzer – und wieder kam ein Angreifer von RB frei zum Abschluss. Poulsen köpfte ein, das 0:2 war ein erheblicher Dämpfer für Mainz 05.

Nach einer guten halben Stunde vergab Poulsen dann die große Chance auf das 0:3, als er aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Mainz 05 kam mit dem Pressing der Gäste überhaupt nicht zurecht, verlor nach 36 Minuten erneut den Ball und nach einer Doppelchance war es schließlich Marcel Sabitzer, der das 0:3 erzielte. Leipzig blieb in der Folge auf dem Gaspedal, Mainz machte Fehler – das Ergebnis hätte zu diesem Zeitpunkt auch höher ausfallen können.

Leipzig legt nach der Pause schnell nach

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Leipzig bekam Freiheiten und nutzte diese. Nach einem simplen Doppelpass legte Kampl quer für Werner – 0:4. Schnell kamen bei den Mainzern Gedanken an das Hinspiel hoch, das man in Leipzig sogar mit 0:8 verlor. Nach vielen Wechseln auf beiden Seiten schaffte es schließlich auch der Gastgeber, sich den ein oder anderen Abschluss zu erarbeiten.

Die ganz große Wucht schien bei RB Leipzig nicht mehr vorhanden zu sein, allerdings war das nicht gleichbedeutend mit einer Entspannung für die Mainz-Defensive. Nach einem langen Ball schlief die Hintermannschaft der 05er erneut, Werner erzielte seinen dritten Treffer.

(Photo by Kai Pfaffenbach/Pool via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Piszczek über Dortmund-Ära: „Mario ging zu Bayern – das war der größte Bruch in der Mannschaft“

Piszczek über Dortmund-Ära: „Mario ging zu Bayern – das war der größte Bruch in der Mannschaft“

28. September 2021

News | Lukas Piszczek lief elf Jahre für Borussia Dortmund auf, bevor er im Sommer seine Profi-Laufbahn beendete. Nun sprach er ausführlich über die höchst erfolgreich verlaufende Zeit. Piszczek über Götze-Abgang 2013: „Das war ein Schock“ Lukas Piszczek (36) trägt inzwischen das Dress des polnischen Viertligisten LKS Goczalkowice-Zdroj. „Ich spiele für den Spaß, meine Karriere habe ich […]

Karriereende? Huntelaar kickt auf Amateurebene in der Heimat

Karriereende? Huntelaar kickt auf Amateurebene in der Heimat

27. September 2021

News | Klaas-Jan Huntelaar hat sich leise von der großen Fußballbühne verabschiedet. Aktuell kickt er auf Amateurebene in der Heimat für VV HC’03. Huntelaar mit vorzeigbarer Karriere Einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Torjäger der jüngeren Bundesligageschichte hat dem Profifußball den Rücken gekehrt. Klaas-Jan Huntelaar (38) hat seine Schuhe allerdings nicht an den Nagel gehängt, […]

Reus und Haaland: Einsatz gegen Sporting kommt wohl zu früh

Reus und Haaland: Einsatz gegen Sporting kommt wohl zu früh

27. September 2021

News | Borussia Dortmund musste zuletzt mit Marco Reus und Erling Haaland auf zwei wichtige Akteure verzichten. Ein Einsatz gegen Sporting Lissabon in der Champions League könnte offenbar noch zu früh kommen. Brandt eine Option, Reus und Haaland wohl außen vor Gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) musste Borussia Dortmund auf Kapitän Marco Reus (32) und Torjäger […]


'' + self.location.search