Widmer-Traumtor! Mainz holt nach Rückstand Punkt gegen Gladbach

Mainz Gladbach Jubel
Bundesliga

News | Der FSV Mainz 05 empfing zum Auftakt des Spieltags in der Bundesliga Borussia Mönchengladbach. In einem sehr intensiven Spiel trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (0:1). 

Zentner patzt, Neuhaus schockt Mainz

Das Spiel in der MEWA Arena begann recht flott, beide Mannschaften spielten engagiert nach vorne und pressten hoch. Schon in der Anfangsphase gab es die ersten Halbchancen auf beiden Seiten. In der 10. Minute hatte Jonathan Burkardt die erste gute Chance per Kopf, konnte den Ball aber nicht ideal platzieren. Beide Teams mussten den Spielfluss immer wieder unterbrechen, um nicht in Unterzahlsituationen zu laufen.

Auch wenn die ganz gr0ßen Torchancen fehlten, war das Spiel sehr munter und nett anzusehen. Nach 22 Minuten köpfte Burkardt erneut in Richtung Tor, diesmal ging der ball knapp vorbei. Bitter für Gladbach war allerdings, dass innerhalb von 30 Minuten sowohl Nico Elvedi als auch Breel Embolo angeschlagen vom Feld mussten. In einer Phase, in der der Spielfluss fehlte, traf Florian Neuhaus zum 0:1. Robin Zentner ließ einen Schuss aus der Distanz abklatschen und Neuhaus nutzte den Abpraller, um aus kurzer Distanz einzuschieben.

Mainz Gladbach

Photo by Alex Grimm/Getty Images)

In der 42. Minute hatte Rama Bensebaini eine Chance, auf 2:0 für Gladbach zu stellen. Sein Kopfball ging allerdings knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite prüfte Karim Onisiwo Yann Sommer mit einem Flatterball, der Ausgleich fiel aber nicht. Auch Gladbach wollte noch nachlegen, ließ abermals seine Chancen liegen.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Widmer-Traumtor sorgt für den Ausgleich

Die zweite Halbzeit begann sofort mit einem Paukenschlag. Jae-sung Lee schloss mit links ab und Sommer parierte überragend. Die nachfolgende Ecke landete noch verlängert bei Onisiwo, der aus Rücklage über das Tor schoss. Mainz startete furios! Kurz danach verpasste Burkardt eine Hereingabe von Onisiwo nur knapp. Mainz war nun am Drücker. Im Anschluss an einen Eckball köpfte Alexander Hack nach einer Stunde für die Gastgeber auf das Tornetz. Von Gladbach kam in dieser Phase zu wenig.

Wieder nur eine Minute später schoss Burkardt knapp über das Tor. Der Ausgleich war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Die Chancen gäbe s nun im Minutentakt, Lee scheiterte an Sommer, gleiches galt für Burkardt. Was fehlte, war der Treffer zum Ausgleich. Bis zur 77. Minute. Dann gab Anton Stach, mittlerweile eingewechselt, einen Ball in die Mitte, der abgeblockt wurde. Silvain Widmer kam an die Kugel, schlenzte selbige mit dem linken, seinem schwachen, Fuß in die lange Ecke. Dort traf der Ball noch den Innenpfosten und flog in das Tor.

Auch in der Folge investierte Mainz enorm viel. Die 05er arbeiteten, warfen sich in jeden Zweikampf und brachten mit Adam Szalai noch einen Angreifer als Wandspieler. Am Ende trennten sich beide 1:1, Mainz hat eine sehr gute Reaktion gezeigt und Gladbach nach dem Rückstand gut bespielt.

 (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

FC Barcelona: Memphis heiß auf Revanche gegen den FC Bayern

FC Barcelona: Memphis heiß auf Revanche gegen den FC Bayern

6. Dezember 2021

News | Der FC Barcelona ist vor dem Duell mit dem FC Bayern München sehr motiviert. Memphis Depay glaubt an Barças „letzte Chance“.


'' + self.location.search