Man. City | Verhandlung gegen CL-Ausschluss beginnt: Entscheidung im August

7. Juni 2020 | Champions League | BY Manuel Behlert

News | Wegen schwerwiegenden Verstößen gegen das Financial Fairplay wurde Manchester City für die kommenden beiden Spielzeiten von sämtlichen UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen. Der Klub legte Einspruch gegen diese Entscheidung ein und zog vor den internationalen Sportgerichtshof CAS.

Man. City: Anhörung gegen CL-Ausschluss startet

Nach sorgfältiger Prüfung der aktuellen Beweislage hat der internationale Sportgerichtshof die ersten Termine für Anhörungen festgesetzt. In der kommenden Woche werden drei Sitzungen stattfinden, schon am Montag geht es los.

Für Manchester City steht eine der wichtigsten Wochen in der Vereinsgeschichte an, ein bestätigter Ausschluss über zwei Jahre würde extrem viele Einnahmen zunichte machen, zudem könnten Spielerabgänge die Folge sein.

Die Verantwortlichen des Klubs sind sich keiner Schuld bewusst, strahlten zuletzt immer wieder Optimismus aus, was die Verhandlungen betrifft. Laut Sky Sports ist mit einer Entscheidung im August zu rechnen – also noch vor der neuen Saison in den UEFA-Wettbewerben.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel