ManUtd |Rojo erster Streichkandidat?

16. Januar 2019 | News | BY Marius Merck

Dass Manchester United auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger ist, dürfte kein großes Geheimnis mehr sein. Dafür müsste bei fünf Spielern für diese Position im Kader aber erstmal Platz geschaffen werden.

In der Heimat für einen freien Kopf

Mit Victor Lindelöf, Phil Jones, Eric Bailly, Chris Smalling und Marcos Rojo stehen gleich fünf zentrale Abwehrspieler bei Manchester United im Kader. Allerdings genügte keiner dieser Kandidaten den allerhöchsten Ansprüchen, wenngleich Lindelöf in den letzten Wochen die besten Ansätze zeigte und auch noch verhältnismäßig jung ist. Bereits Ex-Coach José Mourinho sah auf dieser Position im Sommer Handlungsbedarf, 32 Gegentore in 22 Spielen belegen diese Annahme. 

Um einen Kandidaten eines Kalibers wie Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel verpflichten zu können, muss allerdings erstmal ein Spieler aus diesem Quintett den Klub verlassen. Laut dem “Telegraph” gilt Rojo als der wahrscheinlichste Streichkandidat. Der argentinische Nationalspieler spielt seit 2014 für den englischen Rekordmeister und laboriert eigentlich dauerhaft an Verletzungen. Rojo hatte das Kurz-Trainingslager der “Red Devils” in Dubai in der letzten Woche vorzeitig in Richtung Argentinien verlassen, um seinen Kopf hinsichtlich seiner üppigen Krankenakte “frei zu kriegen”.

In der laufenden Runde kommt der Abwehrspieler nur auf insgesamt 149 Einsatzminuten. Dabei fiel er vor allem in der Partie gegen Arsenal im Dezember durch Unkonzentriertheit und ungestümes Einsteigen auf. Sein Vertrag in Manchester läuft noch bis 2021.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel