Schalke: Mascarell will bleiben – auch für weniger Geld

News

News | 2021 läuft der Vertrag von Omar Mascarell auf Schalke aus. Nun hat der Spanier verraten, dass es durchaus vorstellbar ist, dass er auch darüber hinaus bei Königsblau bleibt. Auch seine Verletzung scheint schneller als gedacht zu verheilen.

Ärzte waren von Heilungsverlauf überrascht

Im Interview mit der Bild sagte Omar Mascarell: „Was für mich wichtig ist, ist glücklich zu sein. Und das bin ich auf Schalke! Ich habe meinen Platz gefunden. Ich weiß, dass schwere Zeiten anbrechen, aber ich bin bereit dafür und will helfen. Ich würde gerne länger bleiben.“. Auch eine mögliche Gehaltskürzung aufgrund der Coronakrise würde ihn nicht davon abhalten: „Wir sind auch dann immer noch sehr gut bezahlt.“.

Was sein Comeback auf den Platz angeht, hat die Krise sogar geholfen. Dadurch, dass die Liga unterbrochen wurde, hat er mehr Zeit zum Regenerieren und kann auch früher wieder ins Training einsteigen: „Wenn meine Reha weiter so gut läuft, kann ich Anfang Mai wieder voll mit dem Team trainieren. Dann wäre ein Comeback Mitte, Ende Mai realistisch!“

Selbst die Ärzte sollen von Mascarells Fortschritten überrascht gewesen sein „weil der Fortschritt so groß war! Ich habe das schon geahnt, weil ich mich auf Teneriffa jeden Tag besser gefühlt habe. Der Doc war aber ein wenig geschockt, wie schnell und gut die Heilung geklappt hatte. Der Muskel ist wirklich super verheilt. Das motiviert einen umso mehr.“

Was die Saisonziele angeht, will Mascarell seine Ansprüche allerdings nicht zurückschrauben. Das Ziel bleibt weiterhin Platz 6 und damit die Europa League: „Wir haben genug Energie und Qualität dafür. Ich glaube an dieses Team.“

Den 6. Platz hat Schalke nach 37 Punkten in 25 Spielen stand jetzt sicher. Der Vorsprung auf den Siebten Wolfsburg beträgt einen Punkt. Borussia Mönchengladbach auf Platz 4 und damit die Champions League ist für Königsblau mit zwölf Punkten Rückstand allerdings außer Reichweite.

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werner bei Werder-Amtsantritt: „Gibt eine Menge zu tun“

Werner bei Werder-Amtsantritt: „Gibt eine Menge zu tun“

29. November 2021

News | Ole Werner übernahm am Trainerposten beim SV Werder Bremen. Am heutigen Montag stellte er sich der Öffentlichkeit vor. Werner: „Werder steht für Art von Fußball, die mutig ist“ Ole Werner (33) leitete am Montag erstmals eine Trainingseinheit beim SV Werder Bremen. Anschließend präsentierte er sich den Medien auf einer Pressekonferenz (via transfermarkt.de). Dort sprach […]

Bayer Leverkusen: Booster-Impfungen beim Profiteam

Bayer Leverkusen: Booster-Impfungen beim Profiteam

29. November 2021

News | Wie Bayer Leverkusen mitteilte, hat sich die Profimannschaft am heutigen Montag der Booster-Impfung unterzogen. Bayer Leverkusen: Komplette Lizenzspieler-Abteilung erfüllt 2G-Regelung Wie Bayer Leverkusen am Montag auf der vereinseigenen Website mitteilte, hat sich die Mannschaft heute einer Booster-Auffrischungsimpfung unterzogen. Voraussetzung war, dass die Spieler im Sommer ihre bisherigen Impfungen erhalten hatten. Auch die Mitarbeiter […]

Bellingham über BVB: „Dortmund ist der perfekte Ort“

Bellingham über BVB: „Dortmund ist der perfekte Ort“

29. November 2021

News | In einer Doku von Sky hat sich Jude Bellingham über seine aktuelle Situation bei Borussia Dortmund gesprochen und bekräftigt, dass er sich dort sehr wohl fühlt. Jude Bellingham will sich bei Borussia Dortmund weiterentwickeln Trotz seiner erst 18 Jahre und der Tatsache, dass er noch für die U 19 spielberechtigt wäre, ist Jude […]


'' + self.location.search