Mertens – Gespräche mit United?

UEFA CL/EL

Dries Mertens spielt beim SSC Neapel die Saison seines Lebens. Das hat viele Klubs auf den Plan gerufen. Anscheinend ist einer dieser Interessenten der englische Rekordmeister.

 

Telefonate mit den „Red Devils“?

Wie „Mediaset Premium“ berichtet, hat Manchester United konkretes Interesse an dem Belgier. So soll Mertens mit den Engländern bereits einige telefonische Gespräche geführt haben. Das italienische Portal ist überzeugt, dass die momentanen Chancen auf einen Abgang bei „80-90%“ liegen.

Der 57-Fache belgische Nationalspieler wird im Mai 30 Jahre alt. Sein aktueller Vertrag läuft nur noch bis 2018. Die nächste Unterschrift des Angreifers könnte ihm somit den letzten großen Zahltag seiner Karriere bringen.

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Uneinigkeit wegen Gehaltsfragen?

Das momentane Jahresgehalt von Mertens soll bei 2,5 Millionen Euro im Jahr liegen. Napoli feilscht derzeit mit seinem Toptorjäger um eine Verlängerung, bietet jedoch laut „Il Corriere del Mezzogiorno“ nur 500.000 Euro mehr, womit das Salär auf 3 Millionen Euro jährlich angehoben werden würde. Dies ist nach der Vorstellung des Spielers wohl zu wenig.

Dafür hat Mertens ganz gute Argumente auf der Seite. Nach dem Abgang von Gonzalo Higuain und der schweren Verletzung von Arkadiusz Milik wurde der nur 1,69m große Stürmer vom linken Flügel in die Mitte verschoben. Das Resultat ist überragend: Mertens traf in 36 Pflichtspielen 25 Mal (20 Treffer in der Serie A) und bereitete elf weitere Tore vor.

Diese Statistiken werden für nicht wenige Klubs mehr als 3 Millionen Euro im Jahr wert sein – allen voran Manchester United, bei denen Mertens wohl wieder als Linksaußen zum Einsatz kommen würde. Wenn die Neapolitaner nicht in aufeinander folgenden Jahren ihren Toptorjäger verlieren wollen, müssen sie ihr Angebot auf jeden Fall aufstocken.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search