Messi-Beben | ManCity selbstbewusst, doch Interesse von PSG?

News

News | Die Meldung, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen möchte, schlug medial ein wie eine Bombe. Nun gibt es Updates zu dem vermeintlichen Interesse von Manchester City und Paris Saint-Germain.

Messi: ManCity oder nix?

Wie „ESPN“ erfahren haben möchte, besteht bei Manchester City ein großes Selbstbewusstsein bezüglich einer möglichen Verpflichtung von Lionel Messi (33). Nach Informationen des Portals gehen die Engländer davon aus, dass der sechsfache Weltfußballer jedem anderen Verein ein Absage erteilen würde, um für die „Citizens“ zu spielen. So soll Messi ferner ein Treffen mit dem Vorstand der Katalanen anstreben, um seinen Abgang zu besprechen.

Falls die fragliche Klausel es dem Argentinier nicht erlauben würde, der Klub ohne Ablöse zu verlassen, hofft City demnach, dass der FC Barcelona sich in diesem Szenario verhandlungsbereit zeigt. Das Gesamtpaket stellt nach Angaben der Verfasser jedenfalls eine schwer zu bewältigende finanzielle Hürde für den englischen Verein dar.

Daneben wird ebenfalls ein Interesse von Paris Saint-Germain an Messi erwähnt. Angeblich hätte sein ehemaliger Mitspieler Neymar (28), seit 2017 für den französischen Dauermeister aktiv, am Donnerstag höchstpersönlich zum Hörer gegriffen, um den Argentinier zu einem Wechsel dorthin zu überreden. Die Meldung mutet selbst in dem medialen Durcheinander um Messi seltsam an, kommunizierte der Verein gegenüber der „L´Equipe“ doch selbst, dass kein Interesse am dem 33-Jährigen bestünde. Laut dem französischen Blatt hätte man sich die vermeintliche Kontaktaufnahme sowieso sparen können: Messis Vater habe PSG-Sportdirektor Leonardo (50) eine Absage erteilt.

Alle Infos zum Messi-Beben findet ihr in unserem Ticker!

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

26. Januar 2022

News: Nachdem Bayern und Baden-Württemberg die Kapazitäten für Freiluftveranstaltungen erhöht haben, hofft der HSV auf eine ähnliche Lösung und befindet sich dafür in Gesprächen mit dem Senat. HSV – „30.000 ist keine willkürliche Zahl“ Dr. Thomas Wüstefeld (52) befindet sich seit drei Wochen im Vorstand des Hamburger Sport Verein. Im Gespräch mit dem „kicker“ offenbart […]

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

26. Januar 2022

News | Schalke 04 hat ein erstes Angebot für Malick Thiaw von der AC Milan offenbar abgelehnt. Ein Wechsel in diesem Januar scheint damit vom Tisch, außer der Klub aus der Serie A bessert sein Angebot noch einmal deutlich nach. FC Schalke 04: Angebot der AC Milan für Malick Thiaw nicht hoch genug Wie die […]

Impfpassfälschung: DFB sperrt Markus Anfang für ein Jahr!

Impfpassfälschung: DFB sperrt Markus Anfang für ein Jahr!

26. Januar 2022

News | Markus Anfang, Ex-Trainer von Werder Bremen, wird so schnell nicht wieder an der Seitenlinie stehen. Das Sportgericht des DFB sperrte den Trainer und seinen ehemaligen Co-Trainer für ein Jahr.  Markus Anfang ein Jahr gesperrt Nach der Affäre um einen gefälschten Impfpass war Markus Anfang (47) seinen Job als Trainer von Werder Bremen los. […]


'' + self.location.search