Trotz hoher AK: PL-Interesse an Seferovic?

Weitere Ligen

News | Bald spielt Haris Seferovic seit zwei Jahren beim portugiesischen Rekordmeister Benfica. Doch womöglich wird das nicht mehr all zu lange der Fall sein. Auf den ehemaligen Angreifer von Eintracht Frankfurt haben anscheinend einige Klubs aus der Premier League ein Auge geworfen.

Everton & Southampton beoachten

Natürlich gibt es viele Gründe, sich ein Spiel von Benfica anzuschauen: Alleine mit dem jungen Joao Felix spielt zurzeit ein Akteur in den Reihen, welcher das Interesse aus ganz Europa auf sich gezogen hat. Doch auch neben dem Youngster stehen zahlreiche Kicker in den Notizbüchern europäischer Klubs. Dies dürfte mich nahezu an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ebenso auf Seferovic zutreffen. Der Nationalspieler der Schweiz spielt eine herausragende Saison in der Hauptstadt Portugals und ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Rekordmeister vor einem erneuten Titelgewinn steht.

In der Liga NOS hat Seferovic alleine schon 19 Mal getroffen, insgesamt kommt der Ex-SGE-Stürmer auf 23 Pflichtspieltreffer in dieser Spielzeit. Die Leistungen des 27-Jährigen sind selbstverständlich auch anderen Vereinen aufgefallen. Laut „A Bola“ waren Beobachter von Everton und Southampton zuletzt im Stadion. Dies kann natürlich auch wegen anderer Spieler sein, aber beiden Klubs aus der Premier Legaue geht ein adäquater Torjäger im Sturmzentrum ab, zudem würde Seferovic mit seiner Spielweise ideal in die Premier League passen. Zu diesem Schluss kommt ebenso das Blatt und man kann die Beweggründe durchaus nachvollziehen.

Die restliche Vertragslaufzeit ist allerdings ein Problem: Das Arbeitspapier läuft noch bis 2023. Zudem soll Seferovic eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 60 Millionen Euro. Ob die beiden Genannten trotz englsicher TV-Einnahmen eine solche Summe hinterlegen können, wirkt auf den ersten Blick eher zweifelhaft.

(Photo by CARLOS COSTA/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

28. Januar 2022

News | Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund ohne jegliche Einsatzchance. Eine Perspektive erhält er dagegen bei Galatasaray.  BVB gibt Bürki wohl an Galatasaray ab Roman Bürki (31) ist bei Borussia Dortmund vollends außen vor. Als Nummer drei muss er sich mit dem permanent tristen Tribünendasein abfinden. Bereits im Sommer sollten sich die Wege zwischen […]

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

28. Januar 2022

News | Der Vertrag von Stefan Ortega läuft bei Arminia Bielefeld zum Saisonende aus. Aufgrund seiner starken Leistungen beschäftigt sich auch die PSV Eindhoven mit dem Keeper. PSV Eindhoven: Ortega könnte Drommel Konkurrenz machen Stefan Ortega (29) entwickelte sich in Reihen von Arminia Bielefeld zu einem der stärksten Bundesliga-Torhüter. Angesichts seines zu 30. Juni endenden Arbeitspapiers befindet er sich […]

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

28. Januar 2022

News | Junior Dina Ebimbe stand kurz vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen. Doch Paris St. Germain will eine Rückkaufoption, weshalb sich die Verhandlungen in die Länge ziehen. Leverkusen: PSG strebt Rückkaufoption für Ebimbe an Zu Wochenbeginn befand sich Junior Dina Ebimbe (22) schon fast auf dem Weg zu Bayer Leverkusen, das sich mit Paris St. Germain […]


'' + self.location.search