Monaco | 90 Millionen – Neues Liverpool-Gebot für Lemar?

12. Dezember 2017 | News | BY Chris McCarthy

Es war die Geschichte am Sommer-Deadline Day 2017: Arsenal und Liverpool bemühten sich in letzter Minute noch einmal um Thomas Lemar, doch die AS Monaco stellte sich nach einem unvergleichlichem Ausverkauf quer. Im Winter muss sich der französische Meister nun wieder auf Abwerbungsversuche aus der Premier League gefasst machen…

 

Im zweiten Anlauf auf die Insel?

Neben Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain), Bernado Silva, Benjamin Mendy (beide Manchester City) und Tiemoué Bakayoko (FC Chelsea), die die AS Monaco allesamt nach der Meister-Saison verließen, weckte auch Thomas Lemar bei den europäischen Top-Klubs Begehrlichkeiten. Nach anfänglichen Bemühungen des FC Arsenal wurde es jedoch schnell ruhig um den offensiven Mittelfeldspieler und als die Gunners und der FC Liverpool kurz vor Ende der Transferperiode doch noch einmal Interesse zeigten war es, trotz Geboten im Bereich von knapp 100 Millionen Euro, für die Monegassen nach dem großen Exodus wohl schlichtweg zu viel des Guten!

In Kürze wird das Transferfenster wieder öffnen und das Interesse der Engländer scheint nicht nachgelassen zu haben. Wie die L’Équipe heute berichtet, möchte der FC Liverpool der AS Monaco das letzte Gebot aus dem Sommer (ca. 90 Millionen Euro) erneut unterbreiten. Demnach gehe man bei den Reds davon aus, dass Philippe Coutinho die Anfield Road im Sommer Richtung Barcelona verlassen werde und möchte den brasilianischen Spielmacher dementsprechend schon in weiser Voraussicht adäquat ersetzen. Neben Liverpool gilt auch der FC Arsenal weiterhin als stark interessiert, aber auch Chelsea, Bayern München und der FC Barcelona sollen die Personalie Lemar im Auge haben.

(Photo NICOLAS TUCAT/AFP/Getty Images)

Waren Summen im Bereich von 100 Millionen nach einer Saison mit insgesamt 30 Torbeteiligungen für den Nationalspieler aufgrund des überhitzten Marktes noch ansatzweise nachzuvollziehen, so wäre ein erneutes Gebot in dieser Region zum jetzigen Zeitpunkt etwas überraschend. Lemar, der laut dem Sportmagazin von der enttäuschenden Spielzeit seines aktuellen Arbeitgebers enttäuscht sein soll und daher Wechselgedanken hege, wusste in der laufenden Spielzeit nämlich ebenfalls nicht gerade zu überzeugen.

Konnte der Linksfuß 2016/2017 noch alle 0,73 Spiele einen Treffer oder Assist vorweisen, ist diese Quote auf 0,27 abgestürzt. Sicher, die Qualität der Monegassen hat insgesamt deutlich abgenommen, doch gleichzeitig auch die Leistung Lemars…

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel