Mourinho fordert Umdenken bei seinen Spielern: “Ich will meine Mannschaft sehen”

11. Juli 2020 | News | BY Hendrik Wiese

News | Auch unter Jose Mourinho (57) kommen die Tottenham Hotspurs überhaupt nicht ins Rollen. Am Sonntag steht das Stadtderby gegen Arsenal an, in diesem Spiel fordert der Portugiese Herz und Mentalität.

Mourinho – “Es muss mein Team sein”

Das Duell der schlecht-gestarteten Teams aus London könnte für die “Gunners” der nächste Schritt in Richtung internationales Geschäft bedeuten, während die “Spurs” ihrer Form hinterlaufen und lediglich zwei der letzten acht Partien für sich entscheiden konnten.

Auch Mourinho steht unter keinem guten Stern. Der Cheftrainer kann sportlich keine Ergebnisse liefern und auch intern kriselt es. Trotzdem ist ihm die Bedeutung des Derbys bewusst, wie er in einem Interview mit “Sky Sports” bekanntgibt. “Auch wenn ich schon viele große Trainerstationen durchlaufen habe, weiß ich, was so ein Derby ausmacht.”

“Meine Leidenschaft ist da. Ich liebe den Verein. Ich will Mentalität und Herz am Sonntag sehen. Ich möchte, dass mein Team die letzten Auftritte reflektiert. Wenn das passiert, ist es mein Team am Sonntag.”

Nach einem schwachen Start unter Pochettino (48) zogen die Verantwortlichen die Reißleine und heuerten Jose Mourinho an. Sein Fokus läge zwar noch auf dieser Saison, doch in der nächsten soll angegriffen werden. “Wenn man Mitten in der Saison zu einem Team in dieser Situation kommt, ist es nicht einfach. Als Trainer muss man versuchen, in dem Jahr noch eine gute Position zu ergattern, aber die nächste Saison sollte bereits vorbereitet werden.”

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel