Neue Bundesliga-Rekorde für RB Leipzig?

3. Mai 2017 | News | BY Steffen Gronwald

RB Leipzig steht unmittelbar davor, zwei weitere Rekorde in der Bundesliga zu knacken. Ein Traditionsverein aus der zweiten Liga hält die beiden Bestmarken noch inne – der 1. FC Kaiserslautern.

 

Die Rekordjagd hört nicht auf

Schon zu Beginn der aktuellen Bundesliga-Saison waren die Rekorde nur so am Purzeln. Einen nach dem anderen konnte Leipzig einstellen, wenn nicht sogar überbieten. Und auch jetzt, zum Ende der Saison, stehen die roten Bullen davor, zwei weitere Bestmarken aufzustellen.

(Photo by Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images)

Gewinnt der Aufsteiger am Wochenende in Berlin, wäre das der 20. Saisonsieg für den “Brause-Klub”. Damit würde man mit dem FC Bayern München gleichziehen, der in der Aufstiegssaison 1965/1966 ebenfalls 20 mal gewinnen konnte. Aktuell liegen die Leipziger noch mit den Pfälzern aus Kaiserslautern (1997/1998) gleich auf.

Darüber hinaus könnte das Team von Ralph Hasenhüttl den Punkterekord des Sensationsmeisters aus dem Jahre 1998 einstellen, allerdings erst frühestens am 33. Spieltag. Der FCK konnte damals als einziger Aufsteiger – seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel – 68 Punkte einfahren, bislang wurde dies noch nicht überboten.

Aktuell hat Leipzig 63 Punkte auf dem Konto. Man darf also gespannt sein, was die Mannschaft um Timo Werner noch so schafft…

 

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.


Ähnliche Artikel