Newcastle | Zwei Spieler mit Corona-Langzeitfolgen – Trainer besorgt: „Es ist brutal“

News

News | Steve Bruce, Trainer des englischen Erstligisten Newcastle United, hat seine Bedenken über die Langzeitfolgen des Coronavirus geäußert. Zwei seiner Spiel sind betroffen.

Newcastle-Trainer Bruce: „Es geht um ihre langfristige Gesundheit“

Newcastle United ist einer der Premier-League-Klubs, der besonders hart vom Coronavirus getroffen wurde. Das Spiel der Magpies gegen Aston Villa am 4. Dezember musste daher verschoben werden. Mindestens zehn Mitglieder des Kaders waren bislang von COVID-19 betroffen. Zwei Spieler kämpfen mit Langzeitfolgen, was bei Trainer Steve Bruce (59) zu Sorgen führt.

„Meine Gedanken sind bei den zwei Spielern und ihrem Wohlergehen“, sagte Bruce nach dem 1:1 gegen Fulham am Wochenende. „Es ist beängstigend, wenn du denkst, dass du jung, fit und ein Ausnahmeathlet bist. Wenn irgendjemand eine Erinnerung dafür braucht, wie ernst es ist, wir haben es erlebt“, fügte er an.

Bruce berichtete, dass die Erkrankten an Erbrechen, Gliederschmerzen, Mundgeschwüren und Verlust des Geruchs- sowie Geschmackssinns litten. Besonders besorgniserregend sind für ihn aber die Langzeitfolgen des Virus. „Das ist etwas, dass man nicht für möglich halten würde bei jungen, fitten Athleten. Leider ist es aber so“, sagte der Engländer über zwei seiner Spieler und ergänzte: „Sie gehen für eine halbe Stunde Spazieren und dann wollen sie zurück ins Bett. So brutal ist es. Die Müdigkeit hat sie alle hart getroffen. Bei diesen beiden geht es darüber hinaus. Wir hoffen, dass es Licht am Ende des Tunnels gibt, aber manche empfinden es als Kampf.“

Wann bei den Betroffenen mit einer Rückkehr gerechnet werden kann, konnte Bruce nicht sagen. „Ich weiß es nicht, es hatte schädliche Auswirkungen. Also wird es keine Woche oder zwei sein, es wird länger sein. Ich werde ihnen die Zeit geben, weil es um ihr Wohlergehen und ihre langfristige Gesundheit geht“, so der 59-Jährige.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alex Pantling/Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

Mainz 05: Kunde in Verhandlungen mit Olympiakos Piräus

20. Juni 2021

News | Der FSV Mainz 05 wird den Kader bis zur neuen Saison noch auf der ein oder anderen Position verändern. Zugänge sollen noch folgen, aber auch Abgänge sind denkbar. Mittelfeldspieler Pierre Kunde Malong zieht es nach Griechenland.  Kunde vor Wechsel von Mainz nach Piräus Seit dem Sommer 2018 spielte Pierre Kunde Malong (25) für […]

Schmadtke über Lacroix: Angebot von RB Leipzig „nicht marktgerecht“

Schmadtke über Lacroix: Angebot von RB Leipzig „nicht marktgerecht“

20. Juni 2021

News | RB Leipzig interessiert sich für Innenverteidiger Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg. Der Franzose ist einer der Shootingstars der Bundesliga. Doch die bisherigen Vorstöße von RB entsprechen nicht den Vorstellungen der Niedersachsen.  RB-Angebot für Lacroix laut Schmadtke nicht gut genug RB Leipzig will noch einen Innenverteidiger verpflichten. Maxence Lacroix (21) vom VfL Wolfsburg steht […]

Hertha BSC denkt offenbar an Kevin-Prince Boateng!

Hertha BSC denkt offenbar an Kevin-Prince Boateng!

20. Juni 2021

News | Bei Hertha BSC hat sich vor allem im Bereich der sportlichen Kompetenzen einiges verändert. Fredi Bobic ist im Amt und versucht, die Mannschaft sowie die Abläufe zu verbessern. Nun denkt Hertha BSC offenbar an Kevin-Prince Boateng.  Hertha BSC: Kommt Boateng aus Italien? Kevin-Prince Boateng (34) tritt derzeit vor allem als TV-Experte für die […]