Offiziell: Rangnick verlässt Red Bull

News

News | Nach acht Jahren verlässt Ralf Rangnick das Red-Bull-Projekt. Er legt sein Amt als „Head of Sport und Development Soccer“ offiziell nieder.

Rangnick löst Vertrag bei Red Bull auf

Auch wenn aus dem Engagement beim AC Mailand nichts geworden ist, verlässt Ralf Rangnick (62) das Red-Bull-Projekt nach acht Jahren. „Für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, meine Tätigkeit bei Red Bull zu beenden“, zitiert Bild den nun ehemaligen „Head of Sport und Development Soccer“ Red Bulls. Rangnick war zuletzt ohnehin nur noch beratend für den Weltkonzern tätig, nun erfolgte die offizielle Trennung. Nachdem der 62-Jährige in den letzten Jahren einen entscheidenden Beitrag zur sportlichen Entwicklung von Red Bull beigesteuert hat, reize ihn nun eine neue Herausforderung.

Rangnick will erst einmal in Leipzig wohnen bleiben und sich um seine Stiftung kümmern, heißt es. Eine Rückkehr in den Fußball gilt aber als sehr wahrscheinlich, aktuell sollen aber keine konkreten Angebote vorliegen.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Foto: IMAGO)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

17. August 2022

News | Bei Manchester United könnte sich am Ende der Transferperiode noch einiges tun. Mehrere Spieler werden mit dem Klub in Verbindung gebracht. Nun soll auch Thomas Meunier auf der Liste stehen.  Manchester United hat auch Meunier auf der Liste Mit dem Saisonstart von Manchester United ist aktuell niemand zufriedne. Beide Spiele zum Auftakt gingen […]


'' + self.location.search