Patrice Evra hat die Qual der Wahl

News

Patrice Evra möchte auch im Alter von 35 Jahren seine aktive Spielerkarriere weiterhin fortsetzen. Wo, das ist die Frage, die den Franzosen derzeit beschäftigt. Der Linksverteidiger, der bei Juventus nicht mehr zum Zug kommt, hat einige Interessenten aus Europa.

 

Die Qual der Wahl

RMC berichtet heute, dass Olympique Marseille Patrice Evra (35) einen Vertrag bis 2018 anbietet. Nach Informationen des französischen Radiosenders hat Juventus dem 81-fachen Nationalspieler bereits die Freigabe erteilt. Die Entscheidung liegt nun bei Evra.

(Photo by Aitor Alcalde/Getty Images)

Neben „OM“ hat der renommierte Champions League Sieger von 2008 noch Offerten aus Valencia und einem Premier League Klub vorliegen. Der englische Verein sei dabei nicht Crystal Palace. Die abstiegsbedrohten Londoner haben auf der Linksverteidigerposition durch den Transfer von Jeffrey Schlupp (24) und der bevorstehenden Verpflichtung von Patrick van Aanholt (26) keinen Bedarf mehr. Auch Olmypique Lyon soll sein Interesse an Patrice Evra bekundet haben.

Laut SFR liegt jedoch Olympique Marseille momentan in der Poleposition im Rennen um den Verteidiger. Patrice Evra soll noch Zögern, da er Bedenken um die Sicherheit seiner Familie habe.

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

6. Dezember 2021

News | RB Leipzig hat sich von Trainer Jesse Marsch getrennt und sucht nach einem Nachfolger. Roger Schmidt kristallisierte sich schnell als Wunschkandidat heraus, doch aus einer Verpflichtung wird wohl nichts. 


'' + self.location.search