RB Leipzig holt drei Punkte beim VfB Stuttgart

News

News | Am Samstagabend standen sich in der Bundesliga der VfB Stuttgart und RB Leipzig gegenüber. In einem unterhaltsamen Spiel waren die Gäste die bessere Mannschaft und konnten das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden.

Stuttgart verliert Zuhause gegen Leipzig

RB Leipzig hat am Samstagabend beim VfB Stuttgart gewonnen. Die Gäste waren die überlegene Mannschaft mit den besseren Chancen und gewannen letztendlich verdient.

Das Spiel begann sehr unterhaltsam. Bereits in der dritten Minute hatte Angelino die erste große Gelegenheit, scheiterte mit einer Direktabnahme an Gregor Kobel. Und auch die nächste Chance hatten die Gäste, Kobel hielt erneut nach einem Schuss aus 20 Metern von Marcel Sabitzer (12.)

Auch Stuttgart kam danach zu Chancen. Ein Schuss von Nicolas Gonzalez wurde von Willi Orban geblockt (14.). Danach schloss Silas Wamangituka ab, traf mit Gonzalo Castro aber seinen eigenen Mitspieler (15.).

Auf der anderen Seite gab es dann einen Foulelfmeter für RB Leipzig. Pascal Stenzel hatte Emil Forsberg zu Fall gebracht. Der Gefoulte trat selbst an. Kobel war bereit auf dem Weg in die Ecke, riss sein Bein aber noch hoch und lenkte den Ball spektakulär an die Latte (22.).

Vor der Halbzeit besaß Forsberg eine weitere Schusschance (28.), der VfB hatte seine größte Chance in Person von Sasa Kalajdzic, der den Ball aber nicht richtig traf (43.). Leipzig war die bessere Mannschaft mit den größeren Chancen, Stuttgart versuchte durch schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Kevin Kampl spielte Amadou Haidara frei, der am Tor vorbei schoss (47.). Direkt danach spielte Dani Olmo einen Ball durch die Schnittstelle, Forsberg scheiterte aber an Kobel (48.). Leipzig wurde immer druckvoller und stellte die Stuttgarter Defensive vor ernsthafte Probleme.

Stuttgart reagierte und wurde mutiger, versuchte die Leipziger vom eigenen Tor entfernt zu halten. Trotzdem fiel das erste Tor für die Gäste. Eine abgefälschte Flanke von Angelino fiel vor die Füße von Olmo, der das 1:0 erzielte (67.). Leipzig blieb danach dominant, Stuttgart kam gar nicht mehr zu Gelegenheiten.

Haidara vergab in der 80. eine Doppelchance. Der einzige Vorwurf den sich die Leipziger gefallen lassen mussten, war die mangelnde Chancenverwertung. Das Spiel hätte zu diesem Zeitpunkt schon längst entschieden sein müssen. So blieb Stuttgart im Spiel und hoffte auf den Ausgleich.

Peter Gulacsi parierte überragend gegen Waldemar Anton (85.). Stuttgart investierte in der Hoffnung auf einen Punkt mehr nach vorne. Dadurch ergaben sich auf der Gegenseite für Leipzig mehr Räume, Kobel parierte aber einmal mehr, diesmal einen Kopfball von Sörloth.

Letztendlich blieb es beim 1:0 für Leipzig. Damit sind die Gäste zumindest bis zum Spiel des FC Bayern München am morgigen Sonntag Tabellenführer.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Photo: Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

17. August 2022

News | Bei Manchester United könnte sich am Ende der Transferperiode noch einiges tun. Mehrere Spieler werden mit dem Klub in Verbindung gebracht. Nun soll auch Thomas Meunier auf der Liste stehen.  Manchester United hat auch Meunier auf der Liste Mit dem Saisonstart von Manchester United ist aktuell niemand zufriedne. Beide Spiele zum Auftakt gingen […]


'' + self.location.search