RB Leipzig spielfreudig: Auftaktsieg gegen Mainz 05

News

News | Im ersten Sonntagsspiel der Bundesliga traf RB Leipzig zuhause auf den FSV Mainz 05. Die Gastgeber gaben sich keine Blöße und wurden beim 3:1-Sieg ihrer Favoritenrolle gerecht.

RB Leipzig tritt dominant auf

RB Leipzig ging als klarer Favorit in diese Partie. Schon früh zeigte sich, dass die Elf von Trainer Julian Nagelsmann das Spielgeschehen bestimmte. Olmo hatte einen guten Abschluss, auch nach einem Angelino-Standard wurde es früh gefährlich. In der 17. Minute bekam RB Leipzig dann einen Elfmeter zugesprochen. Emil Forsberg ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 1:0. In der 22. Minute köpfte Yussuf Poulsen dann bereits das 2:0 für den Gastgeber. Mainz 05, das letzte Saison mit 0:5 und 0:8 gegen RB verlor, ahnte hier bereits böses.

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images)

RB Leipzig wirkte auch in der Folge sehr dynamisch und ideenreich. Forsberg trieb immer wieder an und traf noch den Pfosten, Olmo bewegte sich klug – und die Gäste waren überfordert. Mit dem 2:0 war Mainz 05 gut bedient, mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Mainz hofft nur kurz

Der Start in die zweite Halbzeit gelang dann dem FSV Mainz 05 sehr gut! Jean-Philippe Mateta erzielte nach nur zwei Minuten den Anschlusstreffer. Zuvor wurde der Stürmer von Robin Quaison mustergültig bedient. Doch die Freude hielt nur kurz an, denn Amadou Haidara erhöhte nur wenige Minuten später wieder auf 3:1. In der Folge vergab Poulsen noch zwei weitere, große Chancen. Das Ergebnis hätte deutlich höher ausfallen können.

Leipzig schaltete mehr und mehr in den Verwaltungsmodus und nach 76 Minuten hatte Mateta eine sehr gute Chance, das 3:2 zu erzielen. Doch sein Kopfball ging über das Tor. Weiterhin übte RB Leipzig viel Spielkontrolle aus, Angelino und Hwang hatten noch Gelegenheiten, waren aber nicht erfolgreich oder spielten den letzten Pass zu ungenau.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 (Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

28. Januar 2022

News | Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund ohne jegliche Einsatzchance. Eine Perspektive erhält er dagegen bei Galatasaray.  BVB gibt Bürki wohl an Galatasaray ab Roman Bürki (31) ist bei Borussia Dortmund vollends außen vor. Als Nummer drei muss er sich mit dem permanent tristen Tribünendasein abfinden. Bereits im Sommer sollten sich die Wege zwischen […]

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

28. Januar 2022

News | Der Vertrag von Stefan Ortega läuft bei Arminia Bielefeld zum Saisonende aus. Aufgrund seiner starken Leistungen beschäftigt sich auch die PSV Eindhoven mit dem Keeper. PSV Eindhoven: Ortega könnte Drommel Konkurrenz machen Stefan Ortega (29) entwickelte sich in Reihen von Arminia Bielefeld zu einem der stärksten Bundesliga-Torhüter. Angesichts seines zu 30. Juni endenden Arbeitspapiers befindet er sich […]

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

28. Januar 2022

News | Junior Dina Ebimbe stand kurz vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen. Doch Paris St. Germain will eine Rückkaufoption, weshalb sich die Verhandlungen in die Länge ziehen. Leverkusen: PSG strebt Rückkaufoption für Ebimbe an Zu Wochenbeginn befand sich Junior Dina Ebimbe (22) schon fast auf dem Weg zu Bayer Leverkusen, das sich mit Paris St. Germain […]


'' + self.location.search