Real Madrid | Camavinga nicht die einzige Option – auch Kanté?

News

News | Real Madrid möchte dem Vernehmen nach unbedingt einen Konkurrenten für Casemiro verpflichten. Dabei stehen angeblich gleich mehrere Kandidaten bei den „Königlichen“ im Fokus.

Real Madrid: Fokus auf die Ligue 1?

Wie die „Marca“ berichtet, besteht zwischen Real Madrid und Trainer Zinedine Zidane dahingehend Einigkeit, dass im defensiven Mittelfeld personell nachgelegt werden soll. Die angebliche Kandidatenliste liest sich durchaus prominent: Neben dem bereits publizierten Interesse an Eduardo Camavinga (Stade Rennes) sollen N´Golo Kanté (Chelsea), Aurelien Tchouameni (AS Monaco) sowie Boubakary Soumaré (Lille) im Fokus des spanischen Rekordmeisters stehen.

Die Entwicklung von Camavinga wird in Madrid bereits seit Jahren beobachtet. Das Interesse Reals habe sich intensiviert, nachdem der Spieler mit gerade einmal 16 Jahren in der Ligue 1 debütierte und dabei auch noch überzeugte. Ein Transfer wird jedoch für die kommende Periode als schwierig erachtet, da Camavinga bei Rennes auf deutlich mehr Spielzeit kommt und mit seinem Arbeitgeber in der kommenden Spielzeit in der Champions League vertreten ist. Der 17-Jährige wäre – wie wahrscheinlich jeder Spieler – dennoch sehr von dem kolportierten Interesse angetan. Als potentielle Ablöse wird ein Betrag von 60 Millionen Euro genannt.

Weiter wird von dem Blatt Kanté ins Spiel gebracht, wobei man sich hier nicht auf eigene, sondern Informationen aus Frankreich und England beruft. So soll Zidane seit längerer Zeit ein großer Fan des Weltmeisters von 2018 sein, was angesichts der Tatsache, dass der 29-Jährige seit Jahren zu den besten Spielern der Welt auf dieser Position zählt, keine große Überraschung sein dürfte. Die „Marca“ geht davon aus, dass für Kanté eine Ablöse von etwa 80 Millionen Euro fällig werden würde, was bezüglich der Höhe im Hinblick auf seinen derzeitigen Vertrag bis 2023 nicht unrealistisch erscheint.

Ferner werden in dem Bericht noch Tchouameni und Soumaré erwähnt. Bei Soumaré müsste sich Real offenbar auf eine große Konkurrenz einstellen, zudem wurde der 21-Jährige ebenfalls mit einem stattlichen Preisschild versehen. So soll Lille im vergangenen Sommer eine Offerte von Wolverhampton in der Höhe von 40 Millionen Euro abgelehnt haben. Tchouameni wechselte dagegen erst im Januar für etwa 18 Millionen Euro von Bordeaux zur AS Monaco, hat dort aber Anlaufschwierigkeiten. Daher dürfte der 20-Jährige zumindest aktuell keine valide Option sein, wenn er schon mit dem spielerischen Niveau im Fürstentum zu kämpfen hat.

So scheint vieles weiter auf Camavinga zu deuten, wobei Kanté natürlich die kurzfristige „Premium“-Lösung wäre. Da sich die in Real-Angelegenheiten stets gut informierte Zeitung in diesem Zusammenhang aber auf ausländische Quellen beruft, scheint der hochtalentierte Youngster weiterhin der Favorit zu sein. Darüber hinaus gibt es auch keine Informationen, dass Kanté tatsächlich einen Abgang von Chelsea in Erwägung ziehen soll.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Lucas Alario verlängert Vertrag bei Bayer Leverkusen

Bestätigt: Lucas Alario verlängert Vertrag bei Bayer Leverkusen

2. August 2021

News | In den letzten Wochen galt Lucas Alario als Wechselkandidat, zuletzt deutete sich aber eine Kehrtwende an. Nun ist klar, dass der Argentinier seinen Vertrag bei der Werkself verlängert hat.  Lucas Alario verlängert bei Bayer Leverkusen Ein Jahr vor Ablauf seines Vertrags hat Lucas Alario (28) sein Arbeitspapier bei Bayer 04 Leverkusen verlängert. Der […]

90PLUS-Transferticker: Kane will weiterhin weg, Arnautovic zurück in Europa

90PLUS-Transferticker: Kane will weiterhin weg, Arnautovic zurück in Europa

2. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Kehrer offenbar Kandidat bei Leverkusen, auch Hincapié eine Option

Kehrer offenbar Kandidat bei Leverkusen, auch Hincapié eine Option

2. August 2021

News | Thilo Kehrer steht offenbar auf dem Zettel von Bayer 04 Leverkusen. Neben dem ehemaligen Schalker scheint aber auch Piero Hincapié eine realistische Option zu sein. Leverkusen auf Verteidiger-Suche: Kehrer und Hincapié im Fokus Bayer 04 Leverkusen ist nach den Karriereenden der Bender-Zwillinge händeringend auf der Suche nach neuen Verteidigern. Vor allem im Abwehrzentrum […]


'' + self.location.search