Rebbe stärkt Ismael den Rücken – Keine Trainerdiskussion bei Wolfsburg

News

Der Sieg gegen den HSV, direkt nach der Winterpause, gab Anlass zur Hoffnung. Nun, drei Niederlagen inklusive Pokal-Aus später, kehrt bei den „Wölfen“ bereits Ernüchterung ein. Wie in solchen Situationen üblich, steht Trainer Ismael im Fokus er Kritik. Sportdirektor Olaf Rebbe will davon aber nichts wissen…

 

Rebbe stärkt dem Franzosen demonstrativ den Rücken und erklärt, dass man dem umgestalteten Team Zeit geben müsse und wolle.

Rebbe: „Wir haben Rückschläge einkalkuliert. Niemand konnte davon ausgehen, dass wir ungeschlagen durchmarschieren. Wir können nicht im Handumdrehen ein Team formen, das Zauberfußball spielt.“ [Kicker]

Umbruch nach Draxler-Verkauf

Nach dem Abgang von Julian Draxler haben die Wolfsburger gleich fünf neue Spieler verpflichtet. Dejagah und Osimhen kamen allerdings noch nicht zum Einsatz, während Bazoer sich bisher schwer tut in die Mannschaft zu kommen. Nur Yunus Malli und Paul-Georges Ntep konnten ihre Qualitäten bereits andeuten. Auch wenn Rebbe betont, dass die Eingewöhnungszeit einkalkuliert wurde, muss man sich fragen, ob der VfL diese Zeit überhaupt noch hat. Es sind nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und Teams wie der HSV und der FC Ingolstadt hatten zuletzt immerhin eine leichte Aufwärtstendenz, während die Formkurve beim VfL stark nach unten zeigt. Eine Trainerdiskussion will Rebbe aber unter keinen Umständen aufkommen lassen.

Rebbe: „Die öffentlichen Mechanismen sind uns nicht unbekannt, aber davon lassen wir uns nicht beeinflussen.“ [Kicker]

Am Wochenende kommt die derzeit stark aufspielende TSG Hoffenheim in die Volkswagenarena, eine erneute Niederlage könnte würde vermutlich eine weitere Verschärfung der Situation mit sich bringen. Ismael muss so langsam Ergebnisse liefern, aller Rückendeckung zum Trotz.

Ismael steht nun seit 14 Spielen als Trainer des VfL in der Verantwortung und holte in dieser Zeit gerade mal 13 Punkte. Zu wenig für die Ansprüche der Wolfsburger.

(Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Transfertheater vor Abschluss: Lens und Augsburg wegen Danso einig

Transfertheater vor Abschluss: Lens und Augsburg wegen Danso einig

5. August 2021

News | Kevin Danso, Verteidiger des FC Augsburg, schrieb zuletzt Schlagzeilen, weil er sich von seinem Klub „wegstreiken“ und zum RC Lens wechseln wollte. Der Spieler steht nun tatsächlich vor einem Abgang.  Danso vor Wechsel nach Lens Der FC Augsburg reagierte alles andere als erfreut auf die Handlungen von Verteidiger Kevin Danso (22), der dem […]

90PLUS-Transferticker: Messi verlässt Barcelona!

90PLUS-Transferticker: Messi verlässt Barcelona!

5. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Werder Bremen | Osako vor Wechsel nach Japan

Werder Bremen | Osako vor Wechsel nach Japan

5. August 2021

News | Yuya Osaka soll kurz vor einem Abgang von Werder Bremen stehen. Den Japaner zieht es zurück in die Heimat, eine große Ablöse ist nicht zu erwarten. Osako verlässt Werder Bremen Der Transfer-Sommer von Werder Bremen verläuft alles andere als spektakulär. Nennenswerte Verstärkungen konnte der Absteiger nicht dazugewinnen, auch der geplante Transfer von Lirim […]


'' + self.location.search