Reus: „Sind keine Mannschaft, die gut verteidigen kann“ – Stimmen und Reaktionen zur Bundesliga

Spieltag

News | Der Samstagnachmittag in der Bundesliga war sehr unterhaltsam, unter anderem gewann der VfB Stuttgart deutlich mit 5:1 bei Borussia Dortmund. Auch im Abstiegskampf gab es entscheidende Siege für den SC Freiburg und den 1. FC Köln.

Favre: „..dann hast du ein Problem“

RB Leipzig feierte einen ungefährdeten Sieg gegen Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC trennten sich unentschieden. Wir haben die wichtigsten Stimmen und Reaktionen zum Samstagnachmittag in der Bundesliga zusammengetragen.

Marco Reus (BVB): „Uns hat viel gefehlt. Abwehrverhalten, Gegenpressing, Aggressivität: Sie haben alles gezeigt. Wir wissen, dass wir die Spiele gewinnen müssen. Wenn man sieht, wie die Tore entstanden sind… sie haben alles direkt, mit einem Kontakt gespielt. Wir sind derzeit keine Mannschaft, die gut verteidigen kann.“

Philipp Förster (VfB Stuttgart): „Gerade offensiv waren wir mega gefährlich. Wir waren mutig, haben den Ball laufen lassen. Das hat viel Selbstvertrauen gebracht und viel Spaß gemacht.“

Lucien Favre (Trainer BVB): „Das war eine Katastrophe. Das war schlecht. Wir haben zu viele große, große Fehler gemacht. Das ist schwer zu erklären. Wenn du nicht gut bei der Balleroberung bist und es war die ganze Mannschaft, dann hast du ein Problem.“

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): „Man kann diesen Elfmeter pfeifen. Meine Emotionen waren danach dann auch unangebracht, da entschuldige ich mich beim Schiedsrichter.“

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit dem Tagesverlauf.“

Bruno Labbadia (Trainer Hertha BSC): „Ich glaube das unentschieden geht in Ordnung. Ich weiß aber noch nicht so richtig, was ich davon halten soll. Alles in allem war es okay, wenn wir ein bisschen mehr machen, können wir wohl auch gewinnen.“

Tobias Sippel (Borussia Mönchengladbach): „Ich denke, am Ende hätten wir auch gewinnen können, zum Schluss hatten wir einige gute Chancen und haben noch einmal Druck gemacht.“

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): „Die Spieler sind mit der gleichen Haltung ins Spiel gegangen wie gegen Gladbach. Und es ist gut zu sehen, wie die Einwechselspieler dann davon profitieren, wie davor gearbeitet wurde.“

Uwe Neuhaus (Trainer Arminia Bielefeld): „Wir sind natürlich enttäuscht über die Niederlage. Die ist nicht unverdient, aber doch unnötig. In der ersten Halbzeit hatten wir viel zu wenig Kreativität nach vorne, Freiburg hat das aber auch sehr diszipliniert gemacht.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by FOCKE STRANGMANN/POOL/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

19. Januar 2022

News | Um 18.30 Uhr empfängt Hannover 96 im DFB-Pokal Borussia Mönchengladbach. Im Parallelspiel ist RB Leipzig zuhause gegen Hansa Rostock gefordert.  DFB-Pokal | Ginter wieder mit dabei: So gehen die Teams in die Spiele Borussia Mönchengladbach hat am Wochenende in der Startelf auf Abwehrspieler Matthias Ginter verzichtet. Neuzugang Marvin Friedrich rückte für ihn in […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

19. Januar 2022

News | Hannes Wolf hat bei Borussia Mönchengladbach einen schweren Stand. Aufwärts gehen soll es für ihn bei Swansea City. Swansea und Gladbach sind sich bei Hannes Wolf einig Nur eineinhalb Jahre nach seiner Ankunft steht Hannes Wolf (22) bei Borussia Mönchengladbach schon wieder vor dem Abgang. Das seriöse Portal „The Athletic“ vermeldete, dass Swansea City […]


'' + self.location.search