Roma: Fonseca oder De Zerbi? Wer wird neuer Trainer?

News

News | Die Roma hat eine enttäuschende Saison hinter sich gebracht und verpasst erstmals seit sechs Jahren die Qualifikation zur Königsklasse. Aufgrund dessen will man sich bei den „Giallorossi“ auch auf der Position des Trainers neu aufstellen. Laut „Sky Italia“ gibt es zwei Kandidaten die den scheidenden Coach Claudio Ranieri beerben sollen. Zum einen US Sassuolos Roberto De Zerbi, zum anderen Shakhtar Donetsks Übungsleiter Paulo Fonseca.

Wer wird neuer Trainer auf der Bank des AS Rom? Aktuell gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Paulo Fonseca und Roberto De Zerbi, wobei letzterer die Nase weiter vorne haben soll. Für Sassuolos Fußballlehrer spricht, dass er noch ein junger aufstrebender Taktiker ist, welcher die Liga bereits kennt und einen attraktiven Fußball spielen lässt. Darüber hinaus besitzt der 39-jährige Italiener eine herausragende Persönlichkeit, kann die Spieler für seine Art Fußball begeistern und bei Laune halten.

Sassuolo-Coach Roberto De Zerbi (Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Sein portugiesischer Kontrahent Paulo Fonseca, hat jedoch mit drei aufeinander folgenden Meisterschaften und Pokalsiegen mit Shakhtar ebenfalls schlagkräftige Argumente zu bieten. Auch bei seinen früheren Stationen in Portugal (Porto und Braga) konnte er den Supercup und den eigentlichen Pokalwettbewerb erlangen. Also ein absoluter Gewinner-Typ der bereit für eine neue Herausforderung scheint.

Shakhtar-Coach Paulo Fonseca (Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)

Sicherheit oder lieber das Risiko?

Die einzigen Bedenken die die „Giallorossi“ bezüglich des 46-jährigen Meistertrainers haben, ist, dass er die Dynamik des italienischen Fußballs nicht kennt und die Sprache nicht perfekt spricht. Betrachtet man den Status quo bietet De Zerbi zwar mehr Sicherheit, aber Fonseca die beeindruckendere Vita. Vor allem da der Italiener mit dem elften Rang tabellarisch eher enttäuschte als für Furore sorgte.

Beide Protagonisten wurden bis dato zwar kontaktiert, jedoch gab es noch keine persönlichen Treffen mit deren Beratern. Es ist jedoch möglich, dass die Roma bis Dienstag den Vertreter von Fonseca treffen wird. Die Nachfolge Ranieris wird also sehr wahrscheinlich im Laufe der Woche entschieden werden.

(Photo by Miguel MEDINA / AFP)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

Streich mit Megaphon in der Fankurve: Emotionaler Abschied vom Dreisamstadion in Freiburg

26. September 2021

News | Es war ein emotionales letztes Spiel im Dreisamstadion in Freiburg. Der SCF gewann standesgemäß gegen den FC Augsburg, feierte nach dem Spiel mit den Fans den 3:0-Erfolg, der aufgrund einer herausragenden ersten Halbzeit zustande kam.  Streich heizt die Menge an – Abschied vom Dreisamstadion Mit 3:0 schlug der SC Freiburg den FC Augsburg […]

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

Freiburg schlägt Augsburg deutlich beim Abschied vom Dreisamstadion!

26. September 2021

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga traf der SC Freiburg im letzten Spiel im heimischen Dreisamstadion auf den FC Augsburg. Am Ende gewann der SCF mit 3:0 (3:0).  Freiburg besticht durch Spielfreude und Effizienz Direkt zu Beginn hatte der SC Freiburg viel Schwung im eigenen Spiel und versuchte auch gleich, den FC […]

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

2. Bundesliga: 4. Entlassung der Saison – Schubert folgt Pätzold in Ingolstadt

26. September 2021

News | In der 2. Bundesliga gab es zuletzt einige Trainerentlassungen. Auch der FC Ingolstadt hat nun reagiert und Roberto Pätzold entlassen. Auch der Nachfolger steht schon fest.  Schubert folgt auf Pätzold in Ingolstadt Mit 1:2 unterlag der FC Ingolstadt am Samstag zuhause Fortuna Düsseldorf. Der Klub aus Bayern befindet sich aktuell im unteren Bereich […]


'' + self.location.search