Rückkehr nach Spanien? Carlos Bacca im Visier des FC Valencia

News

Laut Gazzetta dello Sport steht der Kolumbianer beim AC Milan vor dem Absprung. Mit  Andre Silva verpflichtete der Klub bereits einen Stürmer und weitere Neuzugänge sind auch nicht auszuschließen. Für Bacca bliebe demnach wenig Platz. Es gibt jedoch Interesse an ihm, eine Rückkehr nach Spanien steht im Raum.

Auch Marseille interessiert

Der FC Valencia soll Milan bereits kontaktiert haben, um die Möglichkeiten einer Verpflichtung auszuloten. Die Fledermäuse sind gerade dabei sich nach einer enttäuschenden Saison neu aufzustellen. Bacca wäre für sie eine Soforthilfe, er verfügt über jede Menge Erfahrung und hat bereits beim FC Sevilla nachweisen können, dass er den höchsten Ansprüchen genügen kann. Auch bei Milan konnte er in seinen zwei Jahren seine Qualitäten unter Beweis stellen. In der ersten Saison gelangen ihm 18 Ligatore, in der abgelaufenen waren es auch noch 13. In La Liga gelangen ihm in zwei Saisons 34 Tore.

Valencia hat mit Simone Zaza aber bereits einen Mittelstürmer verpflichtet. Es ist also fraglich, ob noch einer dazukommen soll. Valencia war in den vergangenen Jahren bereits an Bacca dran, möglicherweise ist dieses Gerücht einfach nur neu aufgezogen. Da Valencia nicht für Europa qualifiziert ist, hält sich die Belastung zudem in Grenzen. Abgesehen davon wäre Bacca trotzdem eine enorme Verstärkung und der zuvor bereits ausgeliehene Zaza konnte auch nicht auf ganzer Linie überzeugen. Von daher ist es nicht auszuschließen, dass man nochmal nachbessert. Ein Abgang Baccas ist allerdings ziemlich wahrscheinlich.

Mit Olympique Marseille gilt ein weiterer Verein als interessiert. Die Franzosen haben nach der Übernahme durch einen amerikanischen Investor die nötigen Mittel um den Transfer zu realisieren. Zudem endet die Leihe Bafetimbi Gomis, dem Top-Torjäger der abgelaufenen Saison. Er kehrt nach jetzigem Stand zu Swansea City zurück. Bedarf bestünde demnach auf jeden Fall, zumal Marseille große Ziele verfolgt. Marseille erscheint derzeit das realistischere Ziel zu sein.

(Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

BVB | Bürki zieht es zu Galatasaray

28. Januar 2022

News | Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund ohne jegliche Einsatzchance. Eine Perspektive erhält er dagegen bei Galatasaray.  BVB gibt Bürki wohl an Galatasaray ab Roman Bürki (31) ist bei Borussia Dortmund vollends außen vor. Als Nummer drei muss er sich mit dem permanent tristen Tribünendasein abfinden. Bereits im Sommer sollten sich die Wege zwischen […]

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

Im Sommer ablösefrei: Ortega ist ein Thema in Eindhoven

28. Januar 2022

News | Der Vertrag von Stefan Ortega läuft bei Arminia Bielefeld zum Saisonende aus. Aufgrund seiner starken Leistungen beschäftigt sich auch die PSV Eindhoven mit dem Keeper. PSV Eindhoven: Ortega könnte Drommel Konkurrenz machen Stefan Ortega (29) entwickelte sich in Reihen von Arminia Bielefeld zu einem der stärksten Bundesliga-Torhüter. Angesichts seines zu 30. Juni endenden Arbeitspapiers befindet er sich […]

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

Leverkusen | Ebimbe-Transfer droht zu platzen

28. Januar 2022

News | Junior Dina Ebimbe stand kurz vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen. Doch Paris St. Germain will eine Rückkaufoption, weshalb sich die Verhandlungen in die Länge ziehen. Leverkusen: PSG strebt Rückkaufoption für Ebimbe an Zu Wochenbeginn befand sich Junior Dina Ebimbe (22) schon fast auf dem Weg zu Bayer Leverkusen, das sich mit Paris St. Germain […]


'' + self.location.search