Saisoneröffnung mit dem Meister: Monaco empfängt Toulouse

News

Am Freitagabend um 20.45 Uhr ist es soweit: Die AS Monaco eröffnet im Stade Louis II die neue Saison in der Ligue 1 und empfängt die spannende Truppe aus Toulouse. Bei der harten Konkurrenz, vor allem aus Paris, geht es für Monaco eher nicht um die Titelverteidigung, auch wenn man den Hauptstadtklub durchaus ärgern will. Toulouse will eine ruhige Saison im oberen Mittelfeld spielen und hat auch die Qualität dazu.

Spieler aus Monaco waren in diesem Sommer extrem begehrt auf dem Transfermarkt. Die Mannschaft musste insgesamt schon einen Qualitätsverlust hinnehmen, obwohl man sich gerade in der Breite durchaus gut aufgestellt sieht und das immense Transferplus auch ein netter Nebeneffekt ist. Allerdings ist sportlicher Erfolg das A und O, dementsprechend könnte Monaco auch noch einmal aktiv werden. Auch in Toulouse hat man eine sehr talentierte Mannschaft mit spannenden Spielern, die womöglich in den kommenden Jahren Begehrlichkeiten wecken.

 

Transfers beider Teams

Die Monegassen verpflichteten Jordy Gaspar (20, RV) von Olympique Lyon, schnappten sich Diego Benaglio (33, TW) aus Wolfsburg, das riesengroße Talent Jordi Mboula (18, RA) aus der Jugend des FC Barcelona, Soualiho Meite (23, DM) von Zulte Waregem, Adama Diakhaby (21, LA) aus Rennes, Terence Kongolo (23, IV/LV) vom niederländischen Meister Feyenoord und Youri Tielemans, den begehrten 20-jährigen Mittelfeldspieler von Anderlecht. Dem gegenüber stehen die Abgänge von Benjamin Mendy, Bernardo Silva, Tiemoue Bakayoko, Valere Germain, Abou Diallo, Corentin Jean, Nabil Dirar, Jonathan Mexique, Elderson, Irvin Cardona und Jordy Gaspar (letztere vier auf Leihbasis).

(Photo by FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

Beim FC Toulouse war weniger Betrieb. Die Mannschaft von Trainer Pascal Dupraz verstärkte sich mit Corentin Jean aus Monaco, Yannick Cahuzac aus Bastia, Steven Fortes von Le Havre und Yaya Sanogo, der zuletzt bei Arsenal unter Vertrag stand. Durch die Verkäufe von Dominik Furman, Aleksandar Pesic, Tongo Doumbia und Martin Braithwaite erwirtschaftete der Verein einen Transferüberschuss in Höhe von knapp 10 Millionen Euro. Zudem verließen Oscar Trejo, Uros Spajic, Pantxi Sireix, Jean-Daniel Akpa-Akpro, Pavle Ninkov und Dusan Veskovac den Verein, einige Leihen liefen aus.

 

Keine einfache Aufgabe

Für Monaco ist die Aufgabe zu Saisonbeginn nicht einfach. Die Neuzugänge, die überwiegend sehr jung sind, müssen integriert werden und der Qualitätsverlust, vor allem bei der individuellen Klasse muss aufgefangen werden. Ziel ist es, dass man sich wieder für die Königsklasse qualifiziert, allerdings haben Marseille, Lyon, Bordeaux, Nizza und auch Lille nicht geschlafen, ihre Mannschaften ebenfalls verändert. Auch wenn der Kader der Monegassen vielleicht noch nicht komplett ist und man noch den Rhythmus finden muss, ein Sieg zum Auftakt ist als amtierender Meister natürlich Pflicht.

(Photo by VALERY HACHE/AFP/Getty Images)

Für den Gast aus Toulouse ist die Aufgabe in Monaco sehr spannend. Junge Talente wie Torhüter Lafont (18), Innenverteidiger Diop (20), die defensiven Mittelfeldspieler Blin (20) oder Bodiger (22) stehen vor einem wichtigen Punkt in ihrer Karriere, sehen sich mit gestiegenen Erwartungen konfrontiert und müssen konstanter ihre Leistungen abrufen. In der letzten Saison landete Toulouse auf Platz 13, in dieser Spielzeit soll definitiv eine bessere Platzierung herausspringen. Ein einstelliger Tabellenplatz wird anvisiert, die insgesamt recht junge Mannschaft sollte in der Lage sein, dies auch zu erreichen. Bei derzeit 24 Spielern im Kader sollte der Blick der Verantwortlichen auch noch auf dem Transfermarkt ruhen, 1-2 Ergänzungen wären wohl sinnvoll.

Mögliche Aufstellungen

Monaco: Subasic – Sidibe, Jemerson, Glik, Kongolo – Fabinho, Tielemans, Lopes (Dias), Lemar – Mbappe, Falcao

Toulouse: Lafont – Amian, Jullien, Diop, Moubandje – Somalia, Blin, Sylla, Durmaz, Toivonen – Jean

 

http://wp12974880.server-he.de/die-grosse-saisonvorschau-zur-ligue-1/

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Bobic stärkt Dardai den Rücken: „Pal hat unser Vertrauen“

Hertha BSC | Bobic stärkt Dardai den Rücken: „Pal hat unser Vertrauen“

23. Oktober 2021

News | Nach dem schwachen Saisonstart machte schnell das Gerücht die Runde, Trainer Dardai würde bei Hertha BSC erneut vor dem Aus stehen. Vor dem wichtigen Heimspiel gegen Mönchengladbach bezogen sowohl Dardai als auch Sportdirektor Bobic Stellung. Dardai fühlt sich wohl bei Hertha BSC Auf die Frage, wie es aktuell um seine Person bei Hertha BSC stehe, antwortete Pal Dardai […]

Bundesliga | „Das eine Tor war fast zu wenig für die Halbzeit“ – Die Stimmen zum Samstagnachmittag

Bundesliga | „Das eine Tor war fast zu wenig für die Halbzeit“ – Die Stimmen zum Samstagnachmittag

23. Oktober 2021

News | Bayern, Dortmund und Leipzig konnten nach der Champions-League-Woche in der Bundesliga Siege einfahren. Sky sammelte die Stimmen ein. „Am Ende ist es eine Entscheidung von Joshua“ Dino Toppmöller (FC Bayern): Ich hab das Interview (mit Joshua Kimmich) eben gesehen. Ich denke, Joshua hat alles zu diesem Thema gesagt. Ich hab mich impfen lassen. […]

FC Bayern | Das sagt Kimmich zur Impfdiskussion

FC Bayern | Das sagt Kimmich zur Impfdiskussion

23. Oktober 2021

News | Rund um den FC Bayern herrschte vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim ein wenig Unruhe. Laut einem Bericht der Bild gehört Joshua Kimmich zu den Spielern beim Rekordmeister, die ungeimpft sind.  Kimmich: „Hatte für mich ein paar Bedenken“ Am Freitag gab es einen Bericht der Bild, wonach Joshua Kimmich (26) vom FC […]


'' + self.location.search