Salif Sané über seine Verletzungszeit: „ganz schwierig für meinen Kopf“

Salif Sané mit ausgebreiteten Armen
News

News | Salif Sané plagte sich in den letzten Jahren immer wieder mit Verletzungen, konnte nur zwischenzeitlich in das Spielgeschehen eingreifen. Nun verriet der Verteidiger einige Details über seine Leidenszeit.

Salif Sané ist wieder zurück auf dem Platz

Als Salif Sané (31) 2018 zu Schalke 04 wechselte, galt der Innenverteidiger als einer der besten Spieler der Liga auf seiner Position. Doch die hohen Erwartungen konnte er bei den Königsblauen auch aufgrund zahlreicher Verletzungen bis jetzt nicht wirklich erfüllen. Nach einer Knieverletzung 2019 folgte ein Muskelfaserriss, dann in der letzten Spielzeit erneut eine Knieverletzung die ihn bis vor wenigen Wochen vom Spielbetrieb fernhielt. Im Interview mit T-Online verriet der Abwehrmann nun einige Details aus dieser schweren Zeit.

Mehr News rund um die Bundesliga

Es sei ein „Gefühl der Befreiung“ wieder auf dem Platz stehen zu können, er habe sich „gefühlt wie ein kleines Kind.“ Die Phase seit der ersten schweren Verletzung 2019 war auf allen Ebenen keine leichte für den Defensivspezialisten. „Und nach der Verletzung hatte ich immer wieder kleinere Wehwehchen, die mich zurückgeworfen haben. Das war ganz schwierig für meinen Kopf. Eine solche Phase hatte ich als Profifußballer bis dahin nicht.“ Mittlerweile kann Sané wieder ins Spielgeschehen eingreifen und will seinen Teil zum Wiederaufstieg der Schalker beitragen. Auf die Frage, ob dieser gelingen wird, antwortet der Abwehrspieler deutlich: „Ja. Wir wollen nicht in der zweiten Liga bleiben, unser Weg geht in der ersten Liga weiter. Das ist nicht nur meine Mission, sondern auch die meiner Mitspieler und des ganzen Klubs.“

Photo by Christof Koepsel/Getty Images

 

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„Für Lewandowski ist Bayern Geschichte“: Berater Zahavi teilt gegen den Rekordmeister aus

„Für Lewandowski ist Bayern Geschichte“: Berater Zahavi teilt gegen den Rekordmeister aus

22. Mai 2022

News | Der nächste Akt im Transfertheater rund um Robert Lewandowski hat begonnen. Nun hat Berater Pini Zahavi auf Aussagen von Hasan Salihamidzic reagiert und den FC Bayern scharf angegriffen.  Wegen Lewandowski: Pini Zahavi teilt gegen FC Bayern aus Robert Lewandowski (33) will den FC Bayern im Sommer verlassen. Eine Vertragsverlängerung über den Sommer 2023 […]

Breitenreiter-Abgang beim FC Zürich beschlossene Sache – Unterschrift in Hoffenheim steht bevor

Breitenreiter-Abgang beim FC Zürich beschlossene Sache – Unterschrift in Hoffenheim steht bevor

22. Mai 2022

News | Seitdem das Aus von Trainer Sebastian Hoeneß bei der TSG Hoffenheim bekannt ist, wird über den Nachfolger spekuliert. Zuletzt verdichteten sich die Anzeichen, dass André Breitenreiter das Ruder im Kraichgau übernimmt. Breitenreiter folgt wohl auf Hoeneß Am Sonntag bestritt Überraschungsmeister FC Zürich gegen den FC Luzern sein letztes Saisonspiel. Nach Abpfiff erfolgte die […]

FC Bayern: Bouna Sarr wird den Klub im Sommer wahrscheinlich verlassen

FC Bayern: Bouna Sarr wird den Klub im Sommer wahrscheinlich verlassen

22. Mai 2022

News | Bouna Sarr wechselte im Sommer 2020 von Olympique Marseille zum FC Bayern. Der Rechtsverteidiger kam in München aber nicht allzu häufig zum Einsatz, könnte im Sommer wieder wechseln.  Sarr könnte den FC Bayern im Sommer verlassen Im Sommer 2020 war Bouna Sarr (30) einer der Spieler, die erst spät im Transferfenster zum Rekordmeister […]


'' + self.location.search